Donnerstag, 28. Februar 2013

Von der Motivation und anderen kleinen Tricks

Hallo ihr Lieben,

viel zu berichten gibt es eigentlich gar nicht.

Aber kennt ihr das auch? Wenn ihr euch für ein Thema interessiert, begegnet es euch plötzlich an jeder Ecke.

Früher, als ich noch klein war - naja, sagen wir jung, ;) da dachte ich, ich bin so etwas wie ein Trendsetter. Ist das nicht lustig?

Mittlerweile bin ich aber auf dem Boden der Tatsachen gelandet - leider bin ich KEIN Trendsetter. Natürlich liegt das stattdessen an der Wahrnehmung. Man achtet nämlich vermehrt auf ein bestimmtes Thema und horcht auf, wenn es dazu etwas zu erfahren gibt.

Nun ist ja bekannt, dass Deutschland so mit zu den dicksten Ländern in Europa zählt. Ein großes Feld um Geld zu verdienen. Bei der Firma mit den 2 großen "W" angefangen bis hin zu selbsternannten Experten. Versteht mich nicht falsch, es GIBT Experten, die das von der Pike auf gelernt haben und die dafür auch ihren Lohn erhalten sollen. Genauso gibt es Autoren, die Mühe in Forschung und Entwicklung von Plänen, Methoden und Kochbüchern oder Programmen gesteckt haben. Dafür gebe ich gerne Geld aus.

Ich verrate euch mal ein "Geheimnis": Auch ich bin nicht eines Morgens aufgewacht und hatte mein "Wissen" über Ernährung und Abnehmen eingegeben bekommen. :)
Gezielt habe ich mir die Ernährung ausgesucht, die mir am sinnvollsten erscheint und mit der ich ein Leben lang glücklich werden könnte. So, ich bin nach wirklich laaangem Sträuben bei low carb bzw. LOGI gelandet. Das wissen um die Kohlenhydrate und ihre Wirkung auf unseren Stoffwechsel konnte ich leider nicht mehr länger ignorieren. Ihr habt ja vielleicht schon bei mir gelesen, dass der "Entzug" gar nicht so lustig war. Aber ich bin wirklich froh, davon losgekommen zu sein.

Letztendlich habe ich dafür einige Bücher gekauft. Aber das sind in meinen Augen wirklich sehr schöne Bücher! :) Dafür habe ich alle meine alten Diät-Bücher weggegeben um Platz für die für mich 5 wichtigsten zu machen.

Aber egal, für was für ein Programm, Buch oder eine Gruppe du dich entscheidest die Motivation kann dir keiner abnehmen. Die muss aus dir selber heraus kommen! Und die ist bei jedem verschieden. 

Ich habe mich einem Forum angeschlossen und schreibe hier auf mein Blog darüber. Mein engster Umkreis weiß Bescheid und so habe ich etwas wie eine "Pflicht" weiter zu machen. Manche haben einen Vertrag mit sich geschlossen. Das habe ich auch, aber ich bin ein ziemlich netter Vertragspartner, ich habe den Vertragsbruch nie sonderlich übel genommen. ;)

Ich habe mich gefreut, als meine Tante mich fragte, ob ich abgenommen hätte. Meine Hosen werden weiter oder rutschen zum Teil schon. Meine Motivation ist nach wie vor der Sommer-Urlaub.

"Hallo Nordsee, ich werde dieses Jahr verschlankt in dir baden! Hast du mich gehö-hööört?" rief sie voller Motivation. :)
Schlanker als im Vorjahr jedenfalls. Wie weit, das wird sich noch rausstellen. Aber ich werde keinen Urlaubstag dafür verschwenden, mich irgendwie zu schämen oder etwas nicht zu machen, nur weil ich mir zu dick dafür vorkomme! Das ist meine Motivation!

Was ist deine?

So, jetzt habe ich ein bisschen "Feierabend"-philosophiert. Das sei mir auch einmal gegönnt, oder? :)

Ich möchte aber noch ein paar praktische Tipps hier hinterlassen, die mir helfen über die Runden zu kommen.

  • Ich habe mich mit aromatisierten Tees eingedeckt, wenn das Mineralwasser zu langweilig wird.
  • Ich esse zum Knabbern nur noch Nüsse (die in Maßen erlaubt sind), wenn ich sie knacken muss... im Moment gerne Pistazien. Bei dem Aufwand esst ihr nur die Hälfte!
  • Ich habe mir angewöhnt bei Gelüsten einen Kaffee (natürlich ohne Zucker) zu trinken - ohne Gebäck. Die Kaffeelust wird damit auch befriedigt.
  • Zwischendurch mal einen Kaugummi kauen, dann seid ihr beschäftigt und der Pfefferminzgeschmack verdirbt dir den Appetit auf anderes Süßes.
  • Eure "Schlogger-Bötzchen" (zu dt. bequemen Hosen zum Rumgammeln) mal eine Weile in die Auszeit schicken und ruhig auch zu Hause mit Jeans rumlaufen und -sitzen. Sonst merkt ihr nicht, wenn der Hosenbund kneift. (Stichwort: "Hosen lügen nicht!")
So, das sind erstmal meine Tipps. Wenn mir noch welche einfallen, dann melde ich mich wieder! Zum guten Schluss zeige ich euch meine 2 letzten Mittags-Mähler oder Mahle? Egal, schaut:


Zu eurer Linken ein sehr pikantes und schmackhaftes Rindergulasch und zu eurer Rechten, einen Broccoli-Blumenkohl-Auflauf mit Gouda-Sahne überbacken.

Wer hat denn gesagt, man dürfe sich beim Abnehmen nicht sattessen? :)

Dann bleibt mir nicht viel mehr als euch ein herzliches:

Immer schön tapfer bleiben!

zu wünschen.

Eure
Tanja






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Schreibt mir was Nettes: :)