Donnerstag, 26. September 2013

Pfirsichmarmelade in Philips Co-Produktion

2 kg Mini-Pfirsiche 

... habe ich von Bekannten zum Verarbeiten bekommen. Du hast doch so Wundermaschinchen, die machen das doch fast von selber oder?

Kommt auf einen Test an. 

Die Pfirsiche entsteinen und ca. 1 kg in den Philips SoupMaker geben. Ein bisschen Flüssigkeit dazu (ca. 1 Glas Wasser) und das Menü für Pürierte Suppen wählen. Ich koche die Pfirsiche nur mit Wasser und nicht gleich mit Gelierzucker, weil der SoupMaker keinen Rührarm hat, der bis auf dem Boden umrührt, weshalb es anbrennen würde. Dafür gebe ich es nachher in den HomeCooker. Aber die 20 Minuten, die die Pfirsiche jetzt brauche, nutze ich und entsteine den Rest.


Die fertig pürierten Pfirsiche schütte ich jetzt in den Philips HomeCooker um und verfahre mit dem Rest Pfirsichen genauso.


Wenn beide Ladungen fertig sind, zusammen mit 2 Päckchen 2:1 Geliermittel auf 250°C für ca. 7 Minuten (die Marmelade sollte ca. 3 Minuten köcheln) im HomeCooker blubbern lassen.


Abfüllen und fertig!

Das ging wirklich fix und fast nebenher... :)

Der Philips SoupMaker ist wirklich eine Küchenmaschine, die sich lohnt! Nutzt noch die verbleibenden 5 Tage und gewinnt einen hier auf meinem Blog... Viel Glück!

Ansonsten...
Bon Appetit!
Eure 
Tanja

Sonntag, 22. September 2013

! ! ! neuer Lieblings-Käsekuchen ! ! !

Ich hatte mal wieder so richtig Lust auf ein schönes Stück Kuchen, nur stecke nun noch mitten in meinen tierfreien 3 Monaten - und es sollte unbedingt Käsekuchen sein!

Das tolle, kleine Büchlein von GU "Vegan Backen - mit Liebe aber ohne Ei" hat ein Käsekuchenrezept, aber ich hatte mich bisher nicht drangetraut.

Ich mach es einfach!

Der Mürbeteig kommt noch ganz gut ohne Ei aus, aber was nimmt man statt Quark?

... wir wollen sehen:

Käsekuchen mit Tofu

Für den Boden:

260 g Mehl (Typ 550)
1/2 Päckchen Backpulver
120 g Braunen Zucker / 1 Prise Salz
160 g weiche Alsan (vegane Margarine)
1 TL gemahlene Vanilleschote

Die Form fetten. Für den Boden Mehl, Backpulver, Zucker, Vanille und Salz auf einer Arbeitsfläche oder in einer Schüssel vermischen. Margarine in kleinen Stückchen daraufgeben und alles mit den Händen rasch zu einem Teig verkneten. 

Den Teig in die Form drücken, dabei einen Rand hochziehen. Die Form ca. 1 Std. ab in den Kühlschrank damit.

Für die Füllung:

800 g Seidentofu
240 g Margarine
2 Bio-Zitronen
200 g Tofu natur
160 g Braunen Zucker
2 Päckchen Vanille-Pudding
1 TL gemahlene Vanille
1 Päckchen Zitronen-Zucker

Nach 40 Minuten Kühlzeit den Seidentofu in ein mit Küchenpapier aufgelegtes Sieb geben und ca. 10 Minuten abtropfen lassen.



Den Backofen auf 180°C vorheizen. Die Margarine in einem Topf schmelzen und wieder etwas abkühlen lassen. Zitrone heiß abwaschen und die Schale abreiben und den Saft auspressen. Saft und Schale mit flüssiger Margarine, abgetropften Seidentofu, Tofu natur, Zucker und Puddingpulver im Blender (Standmixer) Mixen oder mit einem Pürierstab glatt pürieren.

Tofumasse auf den Boden gießen und im Ofen (Mitte) ca. 1 Std und 5 Minuten bei Ober-/Unterhitze backen. Sobald nichts mehr am Holzstäbchen hängen bleibt, ist der Kuchen fertig.

Mein Exemplar bekam noch eine Extra-Runde von 10 Minuten bei 180°C (jetzt!) Heißluft. Dann war er fertig.

Die Hälfte habe ich meinen Eltern gegeben, ohne zu sagen, was es ist. Mein Papa ist bis zuletzt bei seiner Meinung geblieben, dass es normaler Käsekuchen wäre. Meine Mama ist nur skeptisch geworden, weil sie von meiner veganen Phase weiß. Sie hat getippt, ich hätte mich zu Hälfte/Hälfte "Was-auch-immer" hinreißen lassen. :)

Mein Mann hat ihn zu dem besten Käsekuchen seit er denken kann erhoben und mein Kleiner hat einfach gemampft! :)

Ich finde ihn auch wirklich große Klasse! Er schmeckt sehr weich und cremig und rund... ein Traum! Ein Leicht-Gewicht ist er nun nicht gerade aber bestimmt ein Highlight auf dem nächsten Kuchenbuffet. 

Wir werden "Achtung: vegan!" dazuschreiben, in der Hoffnung, dass mehr übrig bleibt. ;)

Bon Appetit!
Eure
Tanja





Sonntag, 15. September 2013

Jucheissassa - ich habe gewonnen! :)

Längst überfällig, wollte ich euch doch einen Tipp geben!


Wenn ihr etwas schönes, kleines, süßes und vor allem personalisiertes für ein Baby sucht, dann schaut mal hier vorbei:

Nähstube Bastelinchen(klickt hier!) hat ein Gewinnspiel gemacht, bei dem man ein kleines personalisiertes Stoffentchen gewinnen konnte. Und ich hatte Glück! :)

Ich bin leider nur zum Teilen auf G+ gekommen, ich habe auch ein ganz schlechtes Gewissen... Aber man kann die süßen Entchen auch bestellen. Schaut doch mal auf dem Blog vorbei und schaut sie euch an!

Vielen Dank an Carina aus der Nähstube Bastelinchen! <3

Viele Grüße
Eure
Tanja

Donnerstag, 12. September 2013

Brezen-Knödel (vegan)

3 Brezen und 1 Laugenbrötchen habe ich mir von letzter Woche aufgehoben, weil ich mal Brezen-Knödel probieren wollte.

Jetzt stand ich aber vor der Herausforderung, wie ich die vegan hinbekomme... Ich habe erstmal das Laugengebäck in kleine Würfel geschnitten und mich dann auf die Reise in das weltweite Netz gemacht.

Und ich bin - na was glaubt ihr? - bei Attila Hildmann gelandet. Der macht seine Semmelknödel mit 250 ml Sojamilch und 3 gestrichenen EL Sojamehl.

Das habe ich also auch so gemacht. Dazu noch eine Zwiebel gewürfelt in Olivenöl glasig dünsten und zusammen mit TK-Kräutern oder frischer Petersilie unter die Masse kneten und abschmecken.

2,5 l Wasser mit 2 EL Salz aufkochen lassen und dann runter stellen. Die Knödel in das Wasser geben und 15 Minuten ziehen lassen (nicht mehr kochen). Mit einer Schaumkelle herausnehmen.

Dazu habe ich mir Zwiebeln, Champignons, Knobi angebraten und mit Sojamilch und GEFRO Pilzsuppe (natürlich vegan) eine schöne Soße gemacht.

Das Ganze habe ich mir mit zu meinen Eltern genommen, die das Gleiche in nicht vegan aufgetischt hatten. :)

Surprise - surprise.... sie haben kaum einen Unterschied geschmeckt. :)

Bon Appetit!
Eure
Tanja

Sonntag, 8. September 2013

Brotsalat mit Tomaten ('ne ganz schnelle Nummer aus dem PhilipsAirfryerXL)

Ich bin beim Stöbern bei  Stephie kocht vegan (klick hier!)  auf einen tomatigen Brotsalat gestoßen, der mir nicht mehr aus dem Kopf ging.


Bisher habe ich ihn noch  nicht gemacht, weil mir das Anschmeissen meines Backofens wegen ein paar Stückchen Brot nicht lohnte.

Aber der Airfryer heizt innerhalb von 3 Minuten (ich glaube immer noch, es ist schneller) auf 200°C auf. Dann das zerrupfte Brot für 3-6 Minuten (je nach dem, wie trocken und alt es ist) hineingeben und schon hat man ein Knusperbrot... und das sogar ohne Öl.


Tomaten, Rauke, Basilikum, Knoblauch, Frühlingszwiebel, Balsamico, Olivenöl, Meersalz und frischen Pfeffer aus der Mühle dazu und ganz schnell aufessen, dann knuspert es besonders schön! :)

Soooooo lecker!

Bon Appetit!
Eure
Tanja



Bienenstich (vegan) aus dem Philips Airfryer XL

Immer wieder sonntags...  dibbi-dibbi-dib!

Mein Sonntags-Gebäck steht an und ich werde zum ersten Mal einen Bienenstich wagen. Den habe ich noch nie gemacht und dann auch noch im Airfryer und dann auch noch vegan...

Das sind ja gleich 3 Dinge auf einmal, das geht nun wirklich nicht... geht doch! :)

Hierfür braucht ihr eine 18er Springform und folgende Zutaten:

Hefeteig:

30 g Margarine
200 g Mehl (ich hatte Dinkel... nächstes Mal nehme ich lieber Weizen)
1 EL brauner Zucker
40 ml Sojamilch (Vanille ist ganz lecker!)
1 Tüte Hefe
Backpapier 

Daraus einen Hefeteig herstellen und 30 Minuten gehen lassen. Dann in die mit dem Backpapier ausgekleidete Backform geben und bis an den Rand drücken.

Belag:

70 g Margarine
2 EL brauner Zucker
2 EL Soja Cuisine (Sojasahne)
100g gehobelte Mandeln
Vanille-Extrakt

Alles in einen Topf geben und einmal kräftig aufkochen lassen. Auf den Teig streichen und in den auf 160°C aufgewärmten Philips Airfryer XL geben.




Die Zeitschaltuhr auf 25 Minuten einstellen.

Füllung:

1 Päckchen Vanillepudding
2 EL brauner Zucker
1/4 l Sojamilch
20 g Margarine
100g Sojasahne zum Aufschlagen
1 Päckchen Sahnesteif
Vanille-Extrakt
gemahlene Vanille (bekommt ihr ganz tolle auf Madavanilla - klick hier!)

Aus der Sojamilch, Puddingpulver, Vanille und Zucker einen Pudding kochen (der wird sehr fest). Die Margarine einrühren und abkühlen lassen.


Sojasahne mit dem Sahnesteif aufschlagen und Löffelnweise die Creme unterschlagen.

Den Kuchen, wenn das Signal ertönt aus dem Airfryer nehmen etwas abkühlen lassen (nicht zu lange warten, dann wird das Karamell ganz hart) und an den Seiten mit einem Messer vom Rand lösen. Den Ring entfernen und auskühlen lassen. 




Den Kuchen in der Mitte durchschneiden und die Füllung darauf verteilen. Den Deckel in 8 Stücke vorschneiden und auf den Kuchen wieder aufsetzen.


Fertig ist der vegane Bienenstich!


Bon Appetit!
Eure

Mittwoch, 4. September 2013

Zucchini-Spaghetti alla carbonara (vegan)

Der 9. tierfreie Tag und ich fühl mich prima!

Mein Kleiner hat sich bei der Oma beklagt: "Mami lebt ja jetzt schon lange vegan, aber ich bin einfach kein Veganer! Ich will Fleisch, Fleisch, Fleisch."
Ich lach mich schlapp, wie lange einem 9 Tage vorkommen können, wenn man von Schitzel träumt. :) Ich glaube, ich haue "meinen Jungs" am Wochenende was in die Pfanne. 

Aber seit heute habe ich ein neues Lieblings-Gericht! In der aktuellen "LECKER" auf der letzten Seite wurde ein Gericht von Attila Hildmann vorgestellt - ich glaube Deutschlands bekanntester Veganer.

Das Gericht ist aber so was von Lecker... und auch noch low carb, ich werd verrückt!

Für 2 Personen braucht ihr:

100 g Mandelmus
Kräuter (ich hatte TK-Italien)
160 g Räuchertofu (mein Tipp: Vegane "Landjäger" sind noch würziger geräuchert)
1 Zwiebel
2 Zehen Knobi (eigentlich nur 1 aber ich liebe Knofi)
ca. 5 EL Olivenöl (ich glaub ich bin nur auf 3 gekommen)
Salz, Pfeffer
1 kg Zucchini
abgeriebene Schale 1/2 Zitrone
1 TL Zitronensaft

Zwiebelwürfel und feine Knoblauchwürfel mit dem gewürfelten Räuchertofu ganz scharf für 3 Minuten in Olivenöl anbraten.

Den Knoblauch bekommt man mit dem Rösle Knoblauchschneider ganz einfach, ganz fein. Die geschälten Knoblauchzehen in den Schneider geben und wie eine Pfeffermühle drehen.



Fertig!

Das Mandelmus mit 240 ml Wasser verrühren und mit in den Wok (oder Pfanne) geben kurz aufkochen und andicken lassen. Kräftig würzen, die Zucchini schlucken unheimlich viel Salz. Mit Zitrone abschmecken.

Die Zucchini habe ich mit dem Spiralschneider von Lurch zu perfekten Endlos-Spaghetti verarbeitet. Diese werden kurz in die heiße Soße gegeben und ca. 1 Minute darin erhitzt.


Hier habe ich noch 3 TL Hefeflocken dazugegeben, das hat den "Käse"-Geschmack verstärkt. Über die angerichtete "Carbonara" könnt ihr noch etwas Olivenöl geben und Pfeffer drüber mahlen.


Das Gericht eignet sich, da die Nudeln durch Zucchini ersetzt werden, um den Feierabend so richtig lecker zu feiern...

Bon Appetit!
Eure
Tanja

Montag, 2. September 2013

Gewinnt einen Philips SoupMaker!

Man, man bin ich aufgeregt!

Hallo meine Lieben,

ich habe es euch ja vor meiner Sommer-Pause (1.8.13 - "30.000 Hits und das Sommerloch") angedeutet, dass ich was ganz Tolles mit euch vor habe! Ich möchte mich bei meinen Lesern bedanken!

Ich hatte nämlich - größter SoupMaker-Fan unter der Sonne - vor meinem Urlaub schon einen heißen Deal mit Philips gemacht, dass ich an euch einen SoupMaker verlosen darf....

Vielen, vielen Dank an Philips (klick hier!) für das Stiften des Preises!



Ich habe nur bis jetzt gewartet, weil ich wollte, dass möglichst viele aus dem Urlaub zurück sind und mitmachen können!

Falls jemand von euch noch nicht weiß, was der SoupMaker ist, hier eine kleine Zusammenfassung:

SoupMaker Cook&Blend Becher aus Edelstahl, 5 Programme

Design
• Farbe(n): Star White (weiß), schwarz und rot 
• Material Behälter: Edelstahl

Technische Daten
• Leistung für Aufheizen: 990 W
Ausstellungsdatum 2013-05-27
Version: 10.3.1 EAN: 08 71010 35962 19

• Motorleistung: 180 W 
• Spannung: 220 - 240 V 
• Frequenz: 50 - 60 Hz
• Kapazität: 1,2 l
• Kabellänge: 1 m 
• Anzahl der Programme: 5

PRODUKTINFORMATIONEN VOM HERSTELLER


Suppen, Kompotts und Smoothies leicht gemacht
Gesund. Köstlich. Selbst gemacht.

Der Philips SoupMaker hat 5 voreingestellte Programme für ultimative Vielseitigkeit. 

Er kann glatte Suppe, Suppen mit Stückchen, Kompott und Smoothies zubereiten. Sie können ihn auch als normalen Mixer verwenden. Nie war es einfacher, Ihre hausgemachten Lieblings-Rezepte zuzubereiten!

Sofort perfekte Ergebnisse

• Bereiten Sie innerhalb von 20 Minuten Ihre Lieblingssuppe zu. 
• 990 W Leistung 
• Robuster Edelstahlbecher

Maximale Vielseitigkeit
• Ein Rezeptbuch mit inspirierenden Rezepten ist im Lieferumfang enthalten 
• Heißes und kaltes Pürieren von Suppen, Kompotten, Smoothies und mehr. 
• Zusätzliche Funktion für manuelles Mixen für perfekte Ergebnisse

Einfach mühelos
• Großes 1,2 l Gefäß für 4 Portionen 
• Einfache Reinigung 
• Hält bis zu 40 Minuten lang warm 
• Einfache Benutzeroberfläche mit 5 vordefinierten Einstellungen 
• Kein Rühren und Nachschauen während des Kochens erforderlich

Teilnahme:

  • Seid oder werdet Mitglied dieser Seite mit Google Friends Connect    = 1 Los
  • Seid oder werdet Mitglied der G+ Community "Tester-Kränzchen"    = 1 Los
  • Schreibt mir einen Kommentar und verratet mir, wie ihr mir folgt (So kann ich euch im Falle des Gewinnes erreichen.)
  • Jeder Teilnehmer darf nur mit einem Namen/nickname teilnehmen und wird bei dem Versuch dagegen zu verstoßen, disqualifiziert.
  • Ihr seid mind. 18 Jahre. 
  • Ihr wohnt Deutschland.
  • Ihr seid damit einverstanden, dass euer Name bzw. nickname hier auf dem Blog und in der Tester-Kränzchen Community veröffentlicht wird. 
  • Ihr erklärt euch damit einverstanden, dass ich die Adresse für den Versand an Philips weiterleite.
  • Ihr seid mit dem "Kleingedruckten" (Teilnahmebedingungen) einverstanden.

Ermittlung des Gewinns:

  • Der Gewinner wird durch RandomPicker (klick hier!) ermittelt.
  • Der Gewinner wird von mir benachrichtigt.
  • Ich setze mich über die Community oder der mit eurem Kommentar verknüpften Möglichkeit (URL eurer Website oder Blog, G+Profil, ...) mit euch in Verbindung.
  • Ihr habt 14 Tage nach der Benachrichtigung (dass ihr gewonnen habt) Zeit, darauf zu antworten und mir die Adresse für den Versand mitzuteilen.
  • Wenn ihr euch nicht innerhalb dieser 14 Tage meldet oder ich euch unter der angegebenen Möglichkeit euch zu erreichen nicht erreichen kann, wird neu verlost.
  • Das Ergebnis von RandomPicker werde ich hier verlinken sowie einen screenshot (Bild des Ziehungsergebnisses) einfügen.

Versand:

Der Versand erfolgt durch Philips (Garantie und Gewährleistung liegt somit bei Philips).

Die Aktion läuft bis 30. Sept. 2013, 24.00 Uhr.


Kleingedrucktes:

Ich behalte mir das Recht vor, jeden Teilnehmer zu disqualifizieren, der den Wettbewerb manipuliert, zu manipulieren versucht oder anderweitig gegen diese Teilnahmebedingungen verstößt. 

Ich kann ferner ohne Angabe von Gründen die Teilnahmebedingungen modifizieren, das Gewinnspiel aussetzen oder beenden. 

Dem Teilnehmer stehen im Falle seiner Disqualifikation bzw. eines Verstoßes gegen anwendbares Recht und/oder die in diesen Nutzungsbedingungen dargelegten Teilnahmebedingungen sowie im Falle einer Modifizierung dieser Teilnahmebedingungen, Aussetzung oder Beendigung des Gewinnspiels durch mich keinerlei Ersatzansprüche gegen mich zu. 

Der Teilnehmer muss den Erhalt der Gewinnbenachrichtigung per Antwort an mich bestätigen. Kann er unter der von ihm angegebenen Möglichkeiten nicht erreicht werden oder bestätigt er seinen Gewinn nicht innerhalb von zwei Wochen nach Absendung der Gewinnbenachrichtigung, bin ich berechtigt, einen neuen (ersatzweisen) Gewinner zu ermitteln. 
Die Kosten für den Versand des Gewinnes übernehme ich/bzw. Philips. 

Eine Barauszahlung ist nicht möglich. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Der  Teilnehmer erklärt sich damit einverstanden, dass sein Name/nickname im Fall des Gewinns hier auf meinem Blog und in der Tester-Kränzchen-Community veröffentlicht wird.

So genug Theorie... Ich wünsche euch ganz viel Glück und drücke allen die Daumen! 

Auf die Plätze, fertig - LOS!

Eure
Tanja



Sonntag, 1. September 2013

VEGAN BACKEN - Mit Liebe, aber ohne Ei

VEGANES BACKPARADIES

Saftige Rührkuchen, sahnige Torten und duftendes Brot ohne tierische Produkte - geht nicht? Geht doch! Über 40 abwechslungsreiche Rezepte sorgen dafür, dass der Backofen in Zukunft nicht mehr kalt wird. Ob Käsekuchen oder Nussecken, Cupcakes oder Pizzabrot - vegan backen kann einfach sein!

Gelingt garantiert: Jedes Rezept von GU dreifach geprüft

So einfach geht's: Alle wichtigen Handgriffe in Step-Fotos

Tauschbörse: Pflanzliche Alternativen für Ei, Butter, Milch & Co.

(Umschlagtext)

Für 7,99 € im Handel erhältlich.


MEINE MEINUNG:
Das Buch ist durchgehend sehr ansprechend bebildert (teilweise Step-by-Step) und gut beschrieben - aber das ist man von GU eigentlich gewohnt. Ich liebe die GU Mini-Bücher!
Was mich auch noch zum Kauf bewegt hat ist, dass in dem Buch alle "Klassiker" abgedeckt sind... wo ich doch so gerne backe. Käsekuchen, Cupcakes und Biskuit sind mit von der Partie, sowie Pizzabrot und herzafte Quiches. 
Aber auch meine Experimentierfreude kommt nicht zu kurz, denn ich freue mich schon (Achtung: "Spoiler"-Warnung! ;), Gäste mit der knallgrünen AVOCADO-LIMETTEN-TORTE zu überraschen! :)

Hier habe ich euch eine kleine Probe-"Backung":


VANILLE-BUTTERCREME-CUPS

50 g vegane Margarine
125 g Zucker (Rohrorzucker, wenn ihr habt)
gemahlene Vanille
1 Prise Salz
2 TL Sojamehl
120 Sojamilch (ich hatte Vanille)
1 TL Apfelessig
200 g Mehl
1 Pack Backpulver

Alles verrühren und bei 180° C für 20 Minuten backen.

Die kleine Überraschung im Muffin ist ein Stückchen Alnatura Extra Dunkel. Die Muffins werden etwas knuspriger als gewohnt und man bekommt das Papierförmchen schwer ab. Den Tipp, 80 g Apfelmus in den Teig zu geben, werde ich das nächste Mal befolgen.


Aber die Muffins haben mit und ohne die vegane "Buttercreme" geschmeckt. Ich habe nichts vermisst und hier war sogar "Naschen erlaubt", während des Backens. :)

Vegan abnehmen ist übrigens ein Thema, das ich vorerst mal ein bisschen verschoben habe. :-P

Bei diesen Köstlichkeiten... mmmh! :)

Die Creme hatte ich nicht lange genug in der Kühlung, da vereinzelte Familien-Mitglieder wie die Fruchtfliegen darum geschwirrt sind. Deshalb habe ich sie mit einem Päckchen Sahne-Steif in einigermaßen Form gebracht. Nächstes Mal backe ich heimlich und halte die 3 - 4 Stunden Kühlung ein.

Wenn alle Rezepte so gut funktionieren, dann bekommt das Büchlein von mir eine 1+.

Bon Appetit!
Eure
Tanja