Samstag, 7. Februar 2015

Wie sieht's aus mit dem Abnehmen?

Tja... ich weiß auch nicht so recht.... gemischt, sehr gemischt!


Es heißt ja immer, dass man am Anfang gaanz viel abnimmt und das das dann alles nur Wasser ist. (Mir doch egal, das Wasser will ich auch nicht rumtragen.) Nun ja, aber das gaaanz viel Abnehmen bleibt bei mir irgendwie aus. Meine Waage ist ein Mistding! Stattdessen geht es von Anfang an gleich im Schneckentempo bergab.

2 Kilo in 26 Tagen - würde dieser phänomenale Abnehmerfolg eine Frauenzeitschrift zieren... Ich lach mich tot. Da legt so mancher nicht mal die Chipstüte für weg...

Allerdings ist ein komplettes Cheat-Wochenende mit von der Partie gewesen. Mein kleiner Sohnemann hatte sich für sonntags eine RICHTIGE Lasagne gewünscht. So weit ist es schon gekommen, bei uns gibt es kein richtiges Essen mehr. Also habe ich RICHTIGE Lasagne gemacht. Allerdings ohne Béchamel, das wäre doch des Guten zuviel. Die Flüssigkeit kann man gut mit passierten Tomaten ausgleichen... aber das nur so am Rande.

So, ist man mal blamiert, lebt sich's füllig (huch, Freudscher Vertipper *lol*) ungeniert... so hatte ich auch keine Skrupel zum Filme-Abend mit Sohnemann Flipse zu essen. So!

Bewegung fand in dieser Zeit leider kaum statt. Das muss sich bessern, denn nur mit Ernährung klappt das Abnehmen eben DOCH NICHT!

Da der nächste Tag keinen Anstieg anzeigte, wollte ich es bei dem Ausrutscher belassen und nicht unmotiviert die Flinte ins Korn schmeißen. So wurden wieder die Ärmel hochgekrempelt...

Wie sieht das aus?

Ich wäre nicht ich, wenn ich nicht alles mögliche über das Abnehmen lesen würde. Wie schon in meinen ersten Abnhem-Post zu lesen, kreiere die für mich angenehmste Diät. Ja, ihr habt schon richtig gelesen.

Nicht die effektivste, die angehmste Diät!

Man muss schon ganz schön viel nachdenken, um sich eine Strategie zurecht zu legen. Denn will man diese viel gelobte Ernährungsumstellung schaffen, dann darf man doch nicht gleich zu Anfang irgendeinen Hollywood-Mist ausprobieren.

Das ist nun das richtige Stichwort um euch meine 2 neuen Mitbewohner vorzustellen.

Zu meiner Linken auf der Schulter ein durchtrainierter und immer leicht verächtlich guckender, kleiner Mann: 



Mr. Fit "von nix kommt nix" Konsequent. Seit Jahren keine Milchprodukte, seit 2012 kein Kohlenhydrat mehr angeschaut, Training täglich. "Ganz genau und schau mich an! Ich fühl mich super, bin schlank. Das kannst du auch!" Hart zu sich selbst und auch zu anderen.

Er ist auch der Meinung, dass nur Verzicht zum Ziel führt. "Stimmt doch! Willst du nun im Sommerurlaub an der Nordsee schlank sein oder was? Dann musst du auch was tun. Keine Kohlenhydrate mehr, bewegen, bewegen, bewegen... bla, bla, aerob, ketogen... bla, bla. Du darfst dich eben nicht immer hängen lassen! Von nix kommt nix!" Da, seht ihr?

Neulich habe ich einen ganz gemeinen Kommentar unter einem Bericht über ein Plus Size Model gelesen. "... Frikadelle mit Beinen.." ich habe den Verdacht, dass Mr. Konsequent den geschrieben hat.

Auf meiner rechten Schulter baumelt ein kleines, fraulich geformtes Fräulein fröhlich mit den Beinen und rollt mit den Augen gen Himmel:



Bella "nur keine Panik" Button. Hat seit ihrem 15. Lebensjahr alle möglichen Diäten ausprobiert und war auch schon 2 x richtig schlank. Sie war damals Jogging-süchtig und hat nicht viel gegessen. Was kam dazwischen? Das Leben... 
"Das war ja klar, dass Konsi dir wieder ein schlechtes Gewissen machen will. Und was hat man davon? Man hetzt von lowCarb zu Paleo, kommt dabei an LOGI vorbei, hofft dabei "Schlank im Schlaf" zu werden und ekelt seine Familie mit schlechter Laune an, nur um eines nachts dann der immer größer werdenden Sehnsucht nach Kohlenhydraten mit so was wie Marshmellows oder Schokoriegeln nachzugeben. Klasse Mr. Konsequent! Da hätte man vielleicht lieber mittags die 3 Kartoffeln gegessen?"

Sie beugt sich nach vorne, spielt mit ihrem imaginären Jojo und zwinkert ihm zu, wobei verschmitzte Grübchen in den Wangen verhindern, dass man ihr allzu lange böse sein kann.

Konsequent schaut sie mit verschränkten Armen ganz finster an, öffnet kurz den Mund um was zu sagen, macht ihn aber wieder zu.

Ihr müsst wissen, die beiden waren mal ein Paar. Aber es hat nicht mehr mit ihnen geklappt. Er war von ihrem ständigen Unzufriedensein sehr genervt. Seiner Meinung nach muss man was machen, wenn man unzufrieden ist. Sie konnte ihn nicht mehr ertragen, weil er immer alles anpackte und nicht einmal versagen konnte. Das machte ihn unmenschlich und bohrte ständig mit dem Finger ganz tief in ihren unvollkommenen Wunden.

Seit dem streiten die beiden sich um das Sorgerecht meines Schweinehundes.

Bella Button hat mir geraten, dass ich nicht nach der effektivsten Diät, sondern nach der angenehmsten suchen soll. Wenn man diese vielgelobte Ernährungsumstellung denn schaffen will, dann muss man sich wohl fühlen. Man schafft es nämlich nicht, wenn man in etwas hineingezwängt wird.

Auch muss man sich von den Träumen und Fristen verabschieden.

"Diesen Sommer bin ich schlank im Urlaub!".

"Bis zu diesem oder jenem Familienfest, da werden denen die Augen ausfallen!"

"Sounsoviel Kilo in soundsoviel Wochen!"

Leute, wenn man das nicht erreicht, dann ist die Enttäuschung enorm! Manchmal so groß, dass man es wieder hinschmeißt, an sich zweifelt und denkt, man könne es ja sowieso nie schaffen.

Ich habe mir, wie oben kurz erwähnt, mal diese molligen Models angeschaut und muss sagen, richtig gekleidet sind die wirklich sehr hübsch! Auch ich habe ein paar wenige Klamotten, in denen ich echt gut aussehe. Was hindert einen eigentlich daran, sich jetzt schon hübsch zu machen und glücklich zu fühlen. Der Weg zum Schlanksein ist nämlich ein langer, auch wenn man immer wieder liest: "30 kg in einem Jahr!" Vielleicht brauchen wir länger? Was will man diese lange Zeit über machen? Nur vom Träumen, dass dieser Zeitpunkt nun endlich da ist, kann man nicht glücklich werden.

Bella Button stubst mich an: "Pst, übrigens, Konsi hat nicht mit allem Unrecht. Das mit der Bewegung, das machen wir auch. Wir müssen ihm ja nichts davon erzählen." Wir grinsen uns verschwörerisch an. Der hört nichts, weil er sich gerade schon wieder die Barfußschuhe schnürt und zum Laufen bereit macht, nicht ohne uns noch mit einem leicht verächtlichen Blick zu bedenken.

Er schleift meinen Schweinehund an der Leine bis zur Türschwelle. Dort gibt er auf, über die Schwelle bekommt er ihn nicht. Den werden Bella und ich nachher zu einem strammen Spaziergang mitnehmen. :)

So sieht es im Moment aus. Nicht viel Ergebnisse, aber dafür wird mein Plan im Kopf immer klarer und realistischer. Irgendwie mag ich sie ja auch beide, auch diesen kleinen Mr. Konsequent!

Morgen gibt es mehr von den beiden und ich stelle euch ein paar Methoden vor, die ich zu meiner eigenen Diät zusammenstelle.

Also immer schön tapfer bleiben!
Eure
Tanja (mit Mr. Fit Konsequent und Fräulein Bella Button)






Kommentare:

  1. ein sehr leidiges thema das den schweinehund mit einbezieht :P
    liebe gruesse!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das stimmt. Aber der ist ja praktisch an fast alles Themen im Leben beteiligt. ;)

      Löschen
  2. Klasse geschrieben :-) Ich habe vor einigen wenigen Wochen wieder mit Weight Watchers in Eigenregie angefangen und bin soweit zufrieden, Ist ja auch keine Diät sondern eine Ernährungsumstellung. Aber ganz egal wie wir das Kind nennen, dabeisein muss man überall und ohne Verzicht (und seis das 2. Stück Kuchen!) gehts eben leider nicht.:-( Mit Sport hab ichs auch nicht so, aber strammes Gassi gehen hilft auch schon :-)
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! :) Das freut mich...
      Ich mach es auch überwiegend mit WW in Eigenregie. Ja, ein gewisser Verzicht ist schon dabei, ich meinte auch nur, dass ich keine Diät mehr will, in der irgendein Lebensmittel komplett verboten ist. Davon halte ich mittlerweile nichts mehr. Stramm gassi gehen ist auf jeden Fall sportlich. :)
      LG Tanja

      Löschen
  3. Klasse geschrieben Tanja! Ja es geht doch den meisten von uns so ;-)
    Selbst kämpfe ich auch gerade um die letzten paar Kilos, und rauben mir den letzten Nerv :(
    Aber wir schaffen das...chacka
    LG Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir Tanja, freut mich! Yes we can! :))
      Liebe Grüße Tanja

      Löschen
  4. Ach hier wurde meine Frage von eben schon beantwortet;-) Du schreibst echt super, macht Spaß zu lesen!
    LG Antje

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, das freut mich aber sehr! :) Gerade bei diesem Post hier dachte ich, er wäre schon etwas heftig lang geraten... Liebe Grüße

      Löschen

Schreibt mir was Nettes: :)