Samstag, 5. März 2016

Mut zur Hässlichkeit

Wer hier schon mal rein gelesen hat, kennt meine Aufs und Abs, die verschiedenen Ernährungsmethoden und mein Chakka-Geschrei, worauf meist ein kleinlautes Gejammer folgt.

Eine ganz normale Diät-Histrorie - rede ich mir zumindest ein. Bitte lasst mich in dem Glauben. Danke. Sehr konsequent bin ich nicht und zudem leicht schizophren angehaucht, in meiner Blogpost-Auswahl. Da kann schon mal auf einen Abnehm-Post ein New York Cheesecake folgen, da kenn ich ja nu nix.

Auf der Findung zu meinem neuen Lebensstil (Ich wiederhole mich ungern. Es gibt kein, "nach der Diät.") komme ich immer wieder an Hürden vorbei. Die Bewegung habe ich wieder in Angriff genommen. Oder sagen wir, ich nehme grad richtig gut Anlauf zum Sprung.

Ich habe mich virtuell zum Laufen verabredet. In der Community Abnehmen: Schlank d. Ernährung/Diät, Sport/Fitness auf Google+ findet man immer mal bekannte Mitstreiter. Und eine besonders liebe und auch wirklich erfolgreiche "trifft" sich nun einmal die Woche mit mir zum Laufen. In meiner Blog-Internet-Social-Media-Anfangszeit habe ich mich da öfter rumgetrieben. :)

Als ich wieder mit Laufen anfing zum Beispiel, war das Wetter ja noch so:






Zwei Wochen später, selber Platz:


Ba!

Heute hat mich aber eine ganz andere Hürde geärgert. Mein Aussehen!

Wie? Was? Was willse denn jetzt?

Ich sag es euch, es gibt einfach keine Sportklamotten für Dicke. So, jetzt ist es raus, das böse Wort mit "D". Ich bin ja schon auch obelixest und würde am liebsten immer schreien: "Wer ist hier dick?" Aber manchmal muss man eben Tacheles reden.

Warum machen die nur bloß immer nur Sport-Klamotten für Schlanke?

Ich könnte jetzt mal wenig logisch raushau'n: "Die sind doch schon schlank. Aber die, die mal so schlank werden wollen? Sollen die nackich laufen?" Mach ich aber nicht.

Mr. Konsequenz hat da mal wieder seine eigene, wie immer recht "hilfreiche" Meinung zu. Für Quereinsteiger, hier seht ihr das Kerlchen, das mir auf meiner rechten Schulter sitzt und immer mal komische Sachen zum Thema Abnehmen ins Ohr flüstert.

 
Er meint: "Aha, guck mal da,... von nix kommt nix. Ich sach ja immer, weniger Kalorien zu sich nehmen, als man verbraucht und der Drops ist schon gelutscht. So einfach! Beweg deinen Hintern!"

"Ja is' klar! Aber wer von euch hat schon Lust wie eine Presswurst durch die Gegend zu laufen?" frage ich euch. Wollt ihr das? Noch dazu, wenn man sich vegetarisch ernährt? Ins Fitness-Studio hatte ich ja meine Schlabber-Sportklamotten angezogen. Aber gerade beim Laufen weiß ich die Funktion von Funktionskleidung schon zu schätzen.



Das ist auch nur halb-witzig gemeint, das Thema. Ich bin schon mehr als einmal in meine Sportklamotte geschlüpft und hab dann im Spiegel gedacht: "Nä!" und bin dann zu Hause geblieben. Ist ziemlich dumm, aber wer mag schon über Gefühle streiten?

Ich hab's schon schwer genug. Auf meiner Joggstrecke liegt ein Baseball-Feld und zwei (!) Vereins-Fußballplätze. Wenn da soone Wurst am Vorbeijoggen ist, da sprudelt meine Fantasie richtig über. Ich tue schon immer so, als ob ich nur spazieren gehe, wenn mir so ein Super-Sportler begegnet. Eigentlich blöd, da ich immer sportlich war und noch immer nicht ganz unsportlich bin. Aber da ist ein Rest Unsicherheit im Kopf, der nicht ganz abhauen will.

Jetzt hatte ich bei LIDL tatsächlich mal was gefunden. Heute freudig in die Wäsche gepackt und anschließend gemerkt, dass ich ja eigentlich Laufen gehen wollte. Also habe ich mich wieder in die Wurstpelle geschmissen, einfach eine Weste drüber gezogen und meinem Hirn eine Pause verpasst.

Weil ich kann nie zum Ziel kommen, wenn ich mir über so viel Gedanken mache und dann isses eigentlich auch so, dass die Anderen (meist) gar nicht an dir interessiert sind. Und wenn ich da von mir ausgehe, ich freue mich immer, wenn sich jemand bewegt. Es wird auch wohlwollende Menschen geben... positiv denken!

Und so wurde ich heute belohnt. Ich habe mich um glatte 7 (!) Minuten verbessert und konnte komplett den Barfußlaufstil durchziehen. Habe deshalb auch keinerlei Blasen an den Füßen und mein Rücken tat nicht einmal weh. Und das ist der Oberhammer!

Ich habe nämlich festgestellt, dass ich mich bestens zum Barfußlaufen eigne. Da gibt es ein paar Übungen um herauszufinden, ob es was für einen ist (mehr dazu mal später).

Ich bin durch zwei meiner "Handicaps", meiner 1,56 m und das kaputte Sprunggelenk schon gut trainiert worden. Was meint ihr, wieviel meiner Lebenszeit ich auf Zehenspitzen verbracht habe... Auf Konzerten schon einige Zeit am Stück und zur Entlastung des einen Knöchels auch gerne mal auf einem Bein (sieht doof aus, trainiert aber super). Lacht nicht! Erst gestern wieder, um beim Gemüse ganz hinten, im obersten Korb, die letzten Zwiebeln raus zu fummeln. Ich sagte doch, nicht lachen.

Auch wenn es immer noch ein bisschen unangenehm ist, wenn man beim Sportmachen komisch aussieht. Ich sage mir, das ist nur ein Sport-Kokon. Wenn ich mich da rausschäle bin ich bald ein hübscher Schmetterling. :D

Bleibt mir nur noch zu sagen: "Mehr Sportklamotten für Dicke!"

So und ab sofort schreie ich dann wieder "Wer ist hier dick?" ;) dass das klar ist! :)

Immer schön tapfer bleiben!
Eure
Tanja


Kommentare:

  1. liebe tanja, das hast du so herzlich geschrieben, ich hoffe, du kannst deinen inneren schw***hund überwinden und ziehst das durch. es ja weniger darum, ein model zu werden, sondern eher darum, sich wohl zu fühlen :)
    liebe grüße zum wochenende!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deine lieben Worte! :) Also heute war ich schon mal, trotz Regen auf der Piste. Und die einzigen nicht ganz so "wurstigen" Laufsachen sind gewaschen. :D
      Wird schon werden... Liebe Grüße und ein schönes Wochende! :)

      Löschen
  2. Hast du die Bilder gemalt? Ganz toll, du hast Talent zur Karikatur! Aber du hast ganz recht. Wenn man abnehmen und Sport treiben möchte, braucht man Sportklamotten und nicht, wenn man schon Modelmaße hat. Das ist eigentlich ganz logisch. Die Sportartikelhersteller solllten mal darüber nachdenken. Da bleibt ja nur selber nähen oder nähen lassen. Ich hoffe, du findest noch ein passendes Outfit und ich wünsche viel Erfolg beim Abnehmen.
    LG Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Elke, ja die Bilder hab ich gemalt. Wegen dem Urheberrecht habe ich mir angewöhnt, sie selbst zu machen. Danke dir, für das Kompliment. Das freut mich total! :)) (hier grinst grad ein Honigkuchenpferd!).

      Ich denke mir halt, dass man das ohnehin schon nicht allzugroße Selbstbewusstsein bessern könnte, wenn man einigermaßen aussehen würde. :) Wir können ja hoffen, es tut sich ja schon was in der Mode in Richtung normal.
      Liebe Grüße

      Löschen
  3. Deine Bilder sind so toll!!! Und Dein Text auch, das mit den Sportklamotten ist mir auch schon aufgefallen, bin mit 1,60m nicht viel größer und ganz sicher auch nicht dünner als Du;-) ich wünsche Dir viel Erfolg beim Joggen, diese Angst, was die anderen denken, hatte ich im Fitnessstudio, völlig bescheuert!
    LG Antje

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh vielen lieben Dank Antje, :)) geht mir runter wie Öhl. :)
      Ich sag ja, man kann über Gefühle nicht streiten, die hat man einfach, meist auch nicht freiwillig.:) Im Studio bin ich mir auch immer doof vorgekommen, mit den ganzen Spiegeln überall... Ich konnte mich von rechts, links, hinten, vorne und teilweise sogar gleichzeitig sehen. Brr!
      Danke dir für das Mutmachen, wir packen das schon! :) Ich war auf jeden Fall trotzdem Laufen. Ich geh dann in meinen Gedankenpalast und da lass ich niemand rein.;)
      Liebe Grüße

      Löschen

Schreibt mir was Nettes: :)