Mittwoch, 20. April 2016

Verlosung der Birkmann Silikon Cupcake-Formen

Hallo ihr kleinen Backfeen,

aus der Verlosung des Backevents "Frühling bei Birkmann"

(http://tellerrandnotizen.blogspot.de/2016/04/casual-baking-backen-im-fruhling-mit.html)

habe ich nun folgende Gewinnerin per RandomPicker ermittelt.

Über diese Tassen kann sich eine von euch freuen.



Herzlichen Glückwunsch

Anne

Viel Spaß mit den hübschen kleinen Back-Tassen! Ich melde mich noch per e-mail bei dir.

Frühlingshafte Grüße
Tanja

Samstag, 9. April 2016

Grüner Smoothie mit jomu Gerstengras-Pulver

Hab ich euch schon mal erzählt, dass ich es hasse mit dem Trend zu gehen? Im Flugzeug vor 15 Jahren war mal nur eine Men's Health zu bekommen. Habe ich die halt gelesen. Da die Männer ja solch zarte Pflänzchen sind, kommt sicher auch der eine oder andere Tipp für mich rum, dachte ich.

Und da war das Nordic Walking mit Stöcken erklärt, als Sommer-Training für Langläufer in Skandinavien. Also Sportler! Das hat nichts mit dem halblebigen Hinterherschleifen der Stöcke zu tun, wie man es hier und da mittlerweile mal sehen kann. Denn es war so gedacht, dass man den Oberkörper trainiert und den Rest etwas entlastet. Also da sollte man schon so richtig mit Schmackes die Stöcke benutzen, habe ich welche besorgt und bin dann eine Weile damit ganz tief im Wald gelaufen. Vereinzelte Jogger die sich auch so weit verirrt hatten, waren irritiert, fand ich noch amüsant. Aber als dann alle die Stöcke hinter sich herschleiften, wollte ich nicht mehr... äh, eigentlich wollte ich den Bogen zum Grünen Smoothie noch schlagen...

Achso, Trend.... die grünen Smoothies sind ja auch schon eine ganze Weile "in", und gerade deshalb haben die mich nicht so doll interessiert. Da bin ich echt komisch.

Aber seit letztem Sommer hat es mir der Brennnessel-Apfel-Trinkbrei angetan. Schmeckt gar nicht so schlimm und ist sowas von gesund und der wächst hier bei uns am Wald für "umme"! Jaa, da lacht das Schwabenherz. Den habe ich mir also schon so ganz klammheimlich immer mal gemacht.

Jetzt wächst im Winter aber nicht so viel Grünes. Also nicht draußen, wo die Sonne drauf gescheint hat, damit auch so richtig schön viel gutes Chlorophyll an die Pflanze kommt.

Deshalb habe ich  mir schon länger überlegt, mal Weizen- oder noch besser Gerstengras zu besorgen. Aber das weltweite Netz ist voll davon. Wo soll ich denn vertrauenswürdig gutes Zeugs herbekommen?

Kollege Zufall meint es manchmal gut mit mir, denn mir wurde von jomu angeboten, dass ich ihr Gerstengraspulver testen darf. Supi!





www.gerstengras-natur.de

Zutaten:

1 Apfel
1 Banane
Saft 1/2 Zitrone
1 handvoll Feldsalat (oder Spinat)
2 gehäufte TL Gerstengraspulver
etwas Wasser (bis zur gewünschten Flüssigkeit)
Agavendicksaft nach Geschmack

Alles schön "mixern" fertig.


Der Shake schmeckt eigentlich ganz gut. Der etwas metallene Geschmack ist bei Gerstengraspulver in der ersten Zeit ganz normal.

Das hängt mit dem Säure-Basen-Haushalt eures Körpers zusammen. Wir sind alle etwas übersäuert. Viele Lebensmittel tragen dazu bei: Eiweißhaltiges, Kohlen"säure" (steckt ja schon im Namen), Kaffee, Milchprodukte... etc.

Aber auch Stress kann zur Übersäuerung führen. Auswirkungen kann man an der Haut sehen, aber auch unseren Organen macht zuviel Säure zu schaffen. Man fühlt sich oft müde und schlapp und weiß gar nicht wieso.

Mit dem Gerstengras kann man dem entgegen wirken.

Dreimal täglich einen gehäuften TL von dem Pulver sollte man zu sich nehmen. Da ich nicht immer Zeit und Appetit auf einen Smoothie habe, trinke ich Gerstengras-Pulver auch mal in Apfelsaft. Und ich denke schon bald in stillem Wasser. Denn so wahnsinnig ekelhaft fand ich den Geschmack gar nicht. Eher grasig, mit leichtem Metallgehalt... ;)

Vielleicht bin ich ja gar nicht so sauer! :D

Das waren jetzt mal ein paar ganz allgemeine Infos... ich melde mich noch mal zu dem Thema.

Bis dahin,
bleibt gesund!
Eure
Tanja

Das Gerstengraspulver wurde mir von jomu freundlicherweise zum Testen zur Verfügung gestellt.

Montag, 4. April 2016

Casual Baking - Backen im Frühling mit Birkmann

Halli hallo,

ich bin gerade ziemlich aufgeregt, denn ich darf an einem genialen Back-Event teilnehmen. Die liebe Silvia von filines-testblog (klick mich!) hat mich dazu  eingeladen, zusammen mit ihr und acht anderen Bloggerinnen Frühlingshaftes zu backen und zu posten.

Hierfür durften wir uns alle bei Birkmann Backformen und nützliches Zubehör aussuchen. Da wird die Wahl wirklich zur Qual... es werden so viele tolle Sachen angeboten. Ich schätze, mich wird man auf dieser Website bestimmt öfter "sehen", und alles nächstes muss dann ein weiterer Küchenschrank her. ;)



Da ich immer schon mal was mit Fondant machen wollte, habe ich mich in diese Richtung bewegt und backe "Bunte Frühlings-Minis". Ich kann ja im Kleinen mal üben und schauen, ob ich eine große Torte wagen kann.



Die Popover Form ist vor allem für Yorkshire Pudding gedacht. Es sind 6 Förmchen, die in Kreisform miteinander verbunden sind. Hier kommt prima die warme Luft von allen Seiten ran. Aber auch schöne, hohe Muffins lassen sich zaubern. Die Törtchen habe ich also in dieser Form gebacken und mit dem Velvet Fondat und der Prägematte "Lovely Hearts" verziert. Auf der kleinen Tortenplatte kommt ein Mini-Törtchen besonders schön zur Geltung.

Fondant und Prägematte "Lovely Hearts"

kleine Tortenplatte

Popover Backform


http://backfreunde.de/tortenplatte-s.html
http://backfreunde.de/praegematte-lovely-hearts.html
http://backfreunde.de/velvet-rollfondant-rot.html

http://backfreunde.de/backformen/brot-backen/popover.html




Törtchen

Zutaten (ergibt 3 Törtchen in der Popover-Form):
65 g Butter
65 g Zucker
2 Tropfen Bittermandel
1/2 TL Zimt
2 Eier
40 g gem. Mandeln
80 g Mehl
1 TL Backpulver
25 g gehackte, weiße Schokolade

Füllung:
65 g Butter
100 g Puderzucker
1 EL Zitronensaft

Fondant in der Farbe deiner Wahl

  1. Aus den Zutaten einen Rührteig zubereiten. Zuerst Butter mit Zucker schauming rühren, die Eier unterrühren und die trockenen Zutaten dazu und unterheben.
  2. In die (UNGBEDINGT) gefetteten Popover-Formen füllen und im vorgeheizten Backofen (180°C - Umluft) in 20 - 25 Minuten backen (Stäbchen-Probe).
  3. Gut auskühlen lassen.
  4. Für die Füllung die zimmerwarme Butter schaumig rühren und den Puderzucker unterrühren, zuletzt den Zitronensaft dazugeben. 
  5. Die Kuchen in der Mitte halbieren und mit der 2/3 der Füllung füllen. Den Rest dünn außen herum verstreichen.
  6. Den Fondant weich kneten und auf der Prägematte ausrollen. Das Törtchen damit verzieren.
 

Außerdem für die Kleinen und "Kleingebliebenen" dürfen natürlich Krümelmonster nicht fehlen...

Hier seht ihr, wie viel höher die Popovers im Vergleich zu den Muffins werden.



Krümelmonster-Muffins

Zutaten (ergibt 6 Popovers oder 12 Muffins):

2 Eier
150 g Zucker
1 P. Vanille-Zucker (oder gem. Vanille)
1/8 l Öl
75 g Saure Sahne
200 g Mehl
1 1/2 TL Backpulver
50 g gem. Haselnüsse

Topping:

250 g Puderzucker
50 g Doppelrahm-Frischkäse

Außerdem:

6 runde, kleine Kekse (bei Muffins, dann eben 12 Stück)
blaue Speisefarbe
Augen

  1. Ofen auf (Umluft 150°C) vorheizen. Die Popover-Form gut einfetten.
  2. Eier, Zucker, Vanillezucker, Öl und Saure Sahne mit einem Schneebesen kurz verrühren. mehl, Backpulver und Nüsse mischen und schnell unterheben.
  3. Den Teig gleichmäßig in den Mulden verteilen. Im heißen Backofen für 20 - 25 Minuten (Stäbchenprobe, da die Popovers einiges höher als Muffins werden.) backen und auskühlen lassen.
  4. In die Muffins einen Keil schneiden und einen Keks hineinstecken.
  5. Puderzucker, Frischkäse und Speisefarbe glatt rühren, bis eine blaue Masse entsteht. Mit einem kleinen Spatel auf die Muffins streichen und immer mal drauf tupfen, damit ein zotteliges Fell entsteht.
Augen drauf und fertig!



Himbeer-Marzipan-Muffins

Über diese im wahrsten Sinne des Wortes süßen Verzierungen freuen sich vor allem die Kinder. Ich möchte deshalb noch Muffins zur Auswahl, die wenigstens etwas weniger süß sind, nämlich Himbeer-Marzipan-Muffins. Auf der Website von Pamela (Adresse siehe unten) habe ich gesehen, was es hermacht, wenn man Marzipan abflämmt. Das wollte ich unbedingt auch probieren.



Zutaten:

250 g Himbeeren (frisch oder aufgetaut und gut abgetropft)
250 g Mehl
70 g gehackte Mandeln
3 TL Backpulver
1 Ei
140 g Zucker
80 ml Öl
275 ml Buttermilch
1 Packung Marzipan

  1. Den Backofen auf 180°C vorheizen. Das Blech mit Muffinförmchen auskleiden.
  2. Himbeeren waschen und abtrocknen.
  3. Mehl, Mandeln und Backpulver mischen. Das Ei verrühren, Zucker, Öl, Buttermilch und Himbeeren zum Ei geben und vorsichtig unterrühren. Die Mehlmischung zur Eimischung geben und so lange rühren, bis die trockenene Zutaten feucht sind.
  4. Die Hälfte des Teiges auf das Blech verteilen. Je 1 Tl großes Marzipanstückchen darauf geben und mit dem restlichen Teig auffüllen.
  5. Auf mittlere Schiene für 20 Minuten backen und im ausgeschaltetem Ofen für 5 Minuten stehen lassen.
Den restlichen Marzipan auf der Prägematte ausrollen und Herzen ausstehen. Auf den Muffin legen und abflämmen.


So, das waren meine Ideen. Wenn ihr jetzt richtig Lust bekommen habt, ich darf euch eine Kleinigkeit verlosen. Diese 2 wunderhübschen Cupcake Formen aus Silikon könnt ihr gewinnen, wenn ihr mir einen Kommentar da lasst.

http://backfreunde.de/backformen/backformen-fuer-muffins-cupcakes/cakecups.html
Teilen mit den Hashtags #BackenimFrühling #FrühlingbeiBirkmann #CasualBaking ist nicht zwingend notwendig, aber wäre ganz schön doll nett von euch.

Bedingungen:
  • Kommentar hinterlassen, dass ihr gewinnen wollt.
  • Jeder Teilnehmer darf nur mit einem Namen/nickname teilnehmen und wird bei dem Versuch dagegen zu verstoßen, disqualifiziert.
  • Ihr seid mind. 18 Jahre. 
  • Ihr wohnt Deutschland.
  • Ihr seid damit einverstanden, dass euer Name bzw. nickname hier auf dem Blog und in der Tester-Kränzchen Community veröffentlicht wird. 
  • Eure Adresse bleibt bei mir, nach dem Verschicken wird sie von mir gelöscht.
  • Ihr seid mit dem "Kleingedruckten" (Teilnahmebedingungen) einverstanden.
  • Das Gewinnspiel endet am 18.04.2016 um 24.00 Uhr

Ermittlung des Gewinns:

  • Der Gewinner wird durch RandomPicker (klick hier!) ermittelt.
  • Der Gewinner wird von mir benachrichtigt.
  • Ich setze mich über die Community oder der mit eurem Kommentar verknüpften Möglichkeit (G+Profil, ...) mit euch in Verbindung.
  • Ihr habt 14 Tage nach der Benachrichtigung (dass ihr gewonnen habt) Zeit, darauf zu antworten und mir die Adresse für den Versand mitzuteilen.
  • Wenn ihr euch nicht innerhalb dieser 14 Tage meldet oder ich euch unter der angegebenen Möglichkeit euch zu erreichen nicht erreichen kann, wird neu verlost.
Kleingedrucktes:
Ich behalte mir das Recht vor, jeden Teilnehmer zu disqualifizieren, der den Wettbewerb manipuliert, zu manipulieren versucht oder anderweitig gegen diese Teilnahmebedingungen verstößt. 

Ich kann ferner ohne Angabe von Gründen die Teilnahmebedingungen modifizieren, das Gewinnspiel aussetzen oder beenden. 

Dem Teilnehmer stehen im Falle seiner Disqualifikation bzw. eines Verstoßes gegen anwendbares Recht und/oder die in diesen Nutzungsbedingungen dargelegten Teilnahmebedingungen sowie im Falle einer Modifizierung dieser Teilnahmebedingungen, Aussetzung oder Beendigung des Gewinnspiels durch mich keinerlei Ersatzansprüche gegen mich zu. 

Der Teilnehmer muss den Erhalt der Gewinnbenachrichtigung per Antwort an mich bestätigen. Kann er unter der von ihm angegebenen Möglichkeiten nicht erreicht werden oder bestätigt er seinen Gewinn nicht innerhalb von zwei Wochen nach Absendung der Gewinnbenachrichtigung, bin ich berechtigt, einen neuen (ersatzweisen) Gewinner zu ermitteln. 

Eine Barauszahlung ist nicht möglich. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Der Teilnehmer erklärt sich damit einverstanden, dass sein Name/nickname im Fall des Gewinns hier auf meinem Blog und in der Tester-Kränzchen-Community veröffentlicht wird.

Zu guter Letzt, klickt euch doch mal durch die anderen Blogbeiträge des Events, die sind so schön geworden und zu gewinnen gibt es auch auf jedem Blog etwas:

... an die Firma RVB Birkmann für die großzügige Unterstützung!
Und auch dir liebe Silvia, für die großartige Organisation! :)
Einen schönen Frühling noch und 
Bon Appetit!
Eure
Tanja