Freitag, 20. Mai 2016

Vegane Majo

Heute mal kein Smoothie. Wenn spontan Majo gefragt ist, dann braucht man nicht noch schnell in die Stadt fahren. Die Zutaten dafür hat eigentlich jeder im Haus. Bei der veganen Version sowieso.

Viele wird vielleicht das Brimborium abschrecken, mit tröpfchenweise Öl zugeben und wenn sie sich dann trennt, was dann und soon Quark.

Ist mit einem Stadtmixer alles Schnee von Gestern. :)

Ich verspreche euch, ab sofort bekommt ihr das alle hin und die Gläser mit Konservierungsstoffen und soon Käse, die können schön mal im Laden stehen bleiben. Gerade bei Majo mit Ei ist mir das wirklich ein Rätsel, wie solche Mindeshaltbarkeits-Daten zustande kommen.

Ich mache gerne diese Variante (ohne Ei), wenn es draußen sehr warm ist und weil man sie länger im Kühlschrank lagern kann.

So, dann man ran an die Maschine.

Zutaten für 2 Portionen:

50 ml Sojamilch
150 ml Rapsöl
Zitronensaft, nach Geschmack
1 TL Senf
Salz, Pfeffer, etwas Zucker

Für nicht Veganer oder sogar nicht Vegetarier:

Ersetzt die Sojamilch, durch normale und ein Spritzer Worcestersauce ist ein sehr leckerer Geheimtipp. Allerdings sind darin Sardellen verarbeitet.

Alle Zutaten in den Standmixer geben, das Öl zuletzt und mit der kleinsten Stufe im Intervall anfangen und dann bis zur stärksten Stufe vorarbeiten bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.

Der Püree-Knopf am Performance Pro macht das eigentlich schon von selber so. Das klappt ganz gut.



Varianten:

Remoulade:

4 Cornichions
1 kleine Zwiebel (noch besser Schalotte)

feingehackt untermengen.



Aioli:

1 - 2 Zehen Knobi schon zum Mixen hinzugeben.


Tanjas (jetzt gleich nicht mehr) Geheimsoße:

1 EL Ketchup
gute Prise Curry

untermischen. Schmeckt meinem Sohnemann zu Nuggets.

Ich wünsche euch viel Erfolg und viel Spaß... das nächste Grillen kann kommen. Ihr könnt dann mit selbstgemachter Majo beeindrucken. ;)

Bon Appetit!
Eure
Tanja

Mittwoch, 18. Mai 2016

Smoothie Rezepte: Frappucino vegan, Oreo-Milchshake

Damit das hier nicht so ausartet, poste ich jetzt mal zwei Milch-Mischgetränke auf einmal. :)

Erst mal eine kleine köstliche Schweinerei, die nicht vegan, aber dafür schön süß ist.

Oreo-Milchshake


Zutaten für 1 Person:

1 Kugel Vanilleeis
3 Oreokekse (+ 1 für die Deko)
ca. 200 ml Milch

Alle Zutaten in den Performance Pro (oder jeden anderen Mixer) geben und mit der Smoothie-Auto-Taste mixen.

Wer den Drink lieber dicker und schaumiger, bzw. cremiger mag, der gibt nur die Hälfte an Milch rein. Dann wird er aber süßer.

Mit dem übrigen Keks verzieren.




Die Milch und ich sind nicht gerade die besten Freunde. Ich muss sehr genau darauf achten, den Tag über nicht über eine gewisse Menge an Milchprodukten zu kommen.

Außwärts bestelle ich mir daher immer seltener irgendein Kaffee-Milch-Mixgetränk, obwohl ich die echt lecker finde. Bei dem Amerikaner mit dem großen, gelben M gibt es zwar Soja-Alternativen, aber die arbeiten mir zuviel (oder sagen wir ruhig, ausschließlich) mit aromatisierten Sirups. Deshalb machen wir uns den jetzt mal schön selbst... :)


Frappucino vegan


Zutaten für 1 Person:

ca. 7 Eiswürfel
1 - 2 TL Instant-Kaffee
2 TL Trinkschokolade (Kaba geht auch, aber Trinkschoki ist etwas feiner.)
100 ml Sojamilch (Vanille oder pur, dann 1 Päckchen Vanille-Zucker)
 gem. Vanille (wer will)



Alle Zutaten in den Mixer geben und mit der Smoothie-Auto-Taste mixen. Mit Sahne und Schokospäne (bei der veganen Version dementsprechend) verziehren.

Wer den Frappu nicht vegan möchte ersetzt es einfach durch normale Milch.



Durch den Instantkaffee kann man sich spontan mal auf die Schnelle einen Frappu machen, ohne Abkühlzeiten.

Bon Appetit!
Eure
Tanja

Green Smoothie Matcha

Gestern habe ich euch ja den "Muntermacher" Smoothie mit Matcha versprochen. Heute kommt also das Rezept.

Zutaten für 1 Person:

1 Banane
1 Kiwi
1 Handvoll Spinat
1 Handvoll grüne Trauben
2 Eiswürfel
Saft eurer Wahl
Süßung eurer Wahl, ich hatte 1 EL Xylit
1 gehäufter TL Matcha



Alle Zutaten in den Perfomance Pro geben und auf die Green-Smoothie Automatik Taste drücken.
Das Ergebnis war wieder toll cremig und der Spinat war schön zerkleinert.

So kann ich auch noch zum Green Smoothie Fan werden... evtl. ... vielleicht... mal schau'n. ;)

Bleibt schön wach... :)

Bon Appetit!
Eure
Tanja

Dienstag, 17. Mai 2016

Virgin Colada mit Mango

Einen hab ich noch... :)

Der "Virgin Colada" ist was für Kinder, die gerne bei der Cocktail-Party mitfeiern möchten. Für die armen Leutchen, die fahren müssen und wenn es so richtig heiß am Nachmittag ist und man sich nicht die Dröhne geben mag. ;)




Zutaten für 4 Personen:

1 Mango
1 1/2 Tassen Eiswürfel
25 g Brauner Zucker
300 ml Ananassaft (ich hatte 5 Fruchtsaft von ALDI Süd, auch lecker)
1 Dose Kokosmilch
120 ml Sahne (Lasst die Sahne weg und ihr seid vegan unterwegs.)

Mango schälen und in Würfel schneiden. Alle Zutaten in den Performance Pro packen und mit der Auto-Smoothie Funktion mixen.

Fertig ist ein herrlich cremiger, schaumiger und exotischer Drink.

Pröschterle!
Eure
Tanja

Bärlauchpesto

Uah, bin noch ganz müde. Kind hat Ferien und Mama liest fast bis in die Morgenstunden (muss ja nicht aufstehen) und nun ist mein Rythmus schon im Eimer und ich könnte nur schlafen.

Aber es warten ja noch ein paar Rezepte mit dem Russell Hobbs Standmixer auf Niederschrift. Wisst ihr was? Ich mach mir jetzt schnell einen Power-Smoothie mit Traubenzucker und Matcha-Tee und schreibe dann weiter.

Wozu hab ich das Ding denn? ;) Bis gleich... *wump* Power ist angeknipst und schmeckt sogar. Rezept gibt es noch, aber jetzt erstmal zum Bärlauchpesto.

Zutaten:

1 großes Bund Bärlauch
1 Knobi-Zehe
1 kleine Handvoll Pinienkerne (fettfrei geröstet)
2 - 3 EL Parmesan
Olivenöl
Salz, Pfeffer
1 Spritzer Zitrone



Als erstes mal den Parmesan mit der Funktion für Trockene Zutaten pulverisieren.




Die Pinienkerne leicht anrösten.



Alle Zutaten in den Performance Pro geben und mit der Püree-Funktion mixen.



Man muss mit einem weichen, sehr flexiblen (bei IKEA gibts die günstig) Teigschaber den Parmesan aus der Rille kratzen.



Soviel Öl dazu geben, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.




Fertig ist ein wirklich leckeres Pesto. Es hat eine sehr feine Konsistenz. Wer es gröber mag, muss evtl. früher aufhören zu mixen. Aber bis er alle Bärlauchblätter erwischt hatte, stand die Konsistenz schon fest.


Geschmeckt hat es aber in jedem Fall. Bisschen Parmesan frisch drüber... mmmh!


Bon Appetit!
Eure
Tanja

Freitag, 13. Mai 2016

Melonen Smoothie




Vor lauter Smoothies singt es in meinem Kopf schon ne Weile.... "I could change my life to better suit your mood', cause you're so smooth" Jawoll, bin ich... ich bin smooth. ;)

Und damit das so bleibt, hier ein Rezept für Melonen-Smoothie.

Zutaten:

250 g Honigmelone oder Galia
1/2 Zitrone (Saft)
2 - 3 Stiele Zitronenthymian oder 2 Blätter Zitronenmelisse
1 EL Brauner Zucker
50 ml Buttermilch



Alles in den Standmixer geben und mit dem Smoothie-Programm mixen.



So smooooth... B-)



Egal, wie das Wetter wird/ist... Frühling ist was in deinem Kopf passiert. Macht es euch schön!

Bon Appetit!
Eure
Tanja


Donnerstag, 12. Mai 2016

Sweet Green Smoothie

Der Brennnessel Smoothie ist zwar gesund, aber kulinarisch gesehen doch eher vernachlässigbar. Ich trinke den eben mit der wohligen Gewissheit, mir jetzt was fürchterlich Gesundes zu gönnen, und ich meine sogar meinen Körper rattern zu hören, beim detoxen. ;)

Mehr erfreut, dass es nicht ekelig schmeckt, denn restlos vom Geschmack begeistert, habe ich mal einen Grünen Trinkbrei gesucht, der auch so richtig lecker kann.

Zutaten für 2 Personen oder 1 gierige:

1 Banane
150 g grüne Trauben
200 g Vanillejoghurt (man kann aber auch Naturjoghurt, Zuckeraustausch und gem. Vanille verwenden)
1/2 Apfel
50 g Spinat (ich hatte TK, der gibt schön kalt.)




Die Äpfel habe ich entkernt. Wobei ich die glaub ich das nächste Mal einfach mitpüriere. Im Forum hat ein Tester nen ganzen Avocadokern püriert... nur mal so.

Alle Zutaten in den Blender geben und den Deckel fest aufdrücken.

Ich habe festgestellt, wenn man vorne am Ausschütt ansetzt und schaut, dass es da richtig sitzt und dann den Rest runterdrückt, hält es dicht.

Die Sauereien sind mir seither immer an der Spitze passiert.



Mit dem Green-Smoothie Programm pürieren und fertig.

Das ist jetzt mehr so ein kleiner Alibi-Green-Smoothie... aber ganz schön köstlich. :)

Bon Appetit!
Eure
Tanja

Schnelle Buttermilchwaffeln

Gestern fragte mich meine Mutter: "Hast du was zum Kaffee da?" Nein, hatte ich nicht. Aber ich könnte ja mal schauen, ob man im Standmixer von Russell Hobbs auch einen Waffel-Teig auf die Schnelle zaubern kann.

Und so kam es... Die Zutaten dafür habe ich immer im Haus.

Zutaten für ca. 13 Waffeln:



250 g Mehl
100 g Zucker
125 g zerlassene Margarine oder Butter
1 P. Vanillezucker
3 Eier
250 ml Buttermilch (wenn nicht zur Hand, geht auch normale Milch oder Soja... etc.)
etwas Mineralwasser mit Blubber

Alle Zutaten in den Standmixer geben und mit dem Pürier-Auto-Programm vermixen.


Ein bisschen stehen lassen, damit der Teig aufquellen kann und dann mit Mineralwasser verdünnen. Der Ausschütt bei dem Standmixer funktioniert wunderbar tropfarm. Ich finde es unheimlich praktisch, es so in ins Waffeleisen schütten zu können. Keine Kelle notwendig... mache ich sicherlich öfter so.

Dazu schmecken geschlagene Sahne und Preiselbeeren hervorragend.



Und so konnte ich zum Kaffee bei Muddi was Leckeres beisteuern.

Bon Appetit!
Eure
Tanja

Mittwoch, 11. Mai 2016

Mango-Maracuja-Lassi

Sodele, jetzt gibt es ohne viel Bla-Bla einfach ein richtig schmackofatz Rezept. Schön kalt genießen...

Zutaten für 1 Personen:

63 g Naturjoghurt
33 ml Milch
50 g Mango-Fleisch
1 EL Zucker (oder ein Spritzer Agavendicksaft)
1 Maracujas




Alle Zutaten in den Blender geben und die auto-Taste und anschließend die Smoothie-Taste drücken und fertig ist ein unglaublich cremiges und leckeres Lassie.

'n büschn wenig... ich geb's zu. Oder ein kleineres Glas nehmen... :)


Bon Appetit!
Eure
Tanja

Green Smoothie mit dem Russell Hobbs Performance Pro

Hallo, da bin ich wieder...

Erdnussbutter und ein "Willkommens-Drink" Margarita ist ja ganz lecker, aber jetzt kommt endlich was Gesundes. Auf das Green-Smoothie Programm bin ich ja besonders gespannt, denn mir sind die mit meinem KitchenAid immer zu faserig.

Heute soll es also einen Brennnessel-Smoothie geben. Und da macht ja mein Schwabenherz ein kleines Hüpferle, denn den gibt es bei uns hier für umme... ;) Einfach ein bisschen abseits der Straßen pflücken und gut is'. Abseits, wegen Abgase und dann noch das evtl. Beinchen-Heben von Hunden.

Damit ihr euch beim Pflücken nicht verbrennt, sie unten anpacken und nach oben ziehen. Dadurch werden die Brenn-Häärchen, nach oben gebogen und können eigentlich keinen Schaden mehr anrichten. Viel Glück! :D

Gut ist die Brennnessel für so Einiges: Leber/Galle und es heißt sogar die Bauchspeicheldrüse werden unterstützt, die Verdauung profitiert davon usw... wen das interessiert kann mal hier nachschauen: http://www.zentrum-der-gesundheit.de/brennnessel.html

Jetzt kommen wir zum Drink selber.

Zutaten:

1 handvoll Brennnessel
2 Äpfel
Wasser



Den Apfel in kleine Würfel schneiden, die Viertel packt der Perfomance Pro nicht. Brennnessel natürlich gründlich waschen und die Blätter abzupfen. Alle Zutaten in den Blender geben....

Ich oute mich jetzt als blond und gestehe, dass ich nun einfach auf den Knopf Nr. 5 für Smoothie gedrückt habe und mich gewundert, dass sich nix tut.


Aufmerksame Leser können schon ahnen, was ich falsch gemacht habe. Ihr seht rechts oben die Taste, "auto"... jahaaaa, die sollte man vorher drücken. *facepalm* :)

An-Schalter, auto-Schalter und die Nr. 5 für Smoothies drücken und er fängt sein Auto-Programm an. Die Äpfel hatte ich erst zu grob und musste sie nochmal herausfischen und kleiner schneiden, weil er munter seine Runden gedreht hatte, ohne auch nur irgendwas, außer Wasser zu erwischen.

Ein Durchgang Smoothie mit zu großen Äpfeln
Aber mit kleineren Stückchen hat es dann doch geklappt.

Ein bisschen zu dick... einfach mehr Wasser nehmen.

Und das Ergebnis war wirklich beeindruckend. Ganz fein, nicht mehr soviel grober Kruscht, ich würde nur nächstes Mal mehr Wasser nehmen, aber das ist Geschmacksache.

Green-Smoothie-Test bestanden. :)

Bleibt gesund!
Eure
Tanja

Dienstag, 10. Mai 2016

Erdnussbutter mit dem Russell Hobbs Performance Pro

Erdnussbutter verdunstet bei uns praktisch. In der gekauften EBu sind ca. 7,5 Würfel Zucker enthalten, was auf die ganze Dose jetzt nicht viel ist, aber wenn man sie selbst herstellt, kann man diesen durch Agavendicksaft oder einem anderen Zuckeraustausch ersetzen.

Gesagt, getan...

Zutaten:

200 g gesalzene Erdnüsse
ca. 2 EL Rapsöl
Agavendicksaft nach Geschmack

Die Nüsse mit der "Trockene-Zutaten-Funktion" pürieren. Hierbei muss man leider immer wieder mit dem Teigschaber in die Mitte schieben und die Zutaten werden sehr warm. Es kam sogar ein bisschen Dampf aus dem Behälter, als ich ihn geöffnet habe.




Ohne Öl bleibt das Ergebnis sehr krümelig. Aber wenn alle Nüsse zerbreit sind, dann kann man das Öl zugeben. Soviel, bis man mit der Cremigkeit zufrieden ist. Dann das Süßungsmittel eurer Wahl hinzugeben. Mit dem Agavendicksaft kann man sich sparen zu pürieren, bis Zuckerkrümel aufgelöst sind.




Wie schon erwähnt, es wird ziemlich warm. Ich war halt nicht so schnell zufrieden, er musste ein bisschen schaffen, der Gute.

Das Ergebnis ist aber gut. Nächstes Mal nehme ich noch ein bisschen mehr Öl, damit es noch cremiger wird.

Bon Appetit!
Eure
Tanja


Russell Hobbs Performance Pro und Rezept "Frozen Strawberry Margaritas"

Huhu...

Es gibt was Neues zu Testen. Ich hatte mal wieder Glück bei den LECKER Scouts und darf den Russel Hobbs Performance Pro ausprobieren.

Ein paar Fakten zeige ich euch, bevor es einen Willkommens-Drink gibt. Also durchhalten! :)

Das sagt der Hersteller:




    •    Digitales Bedienelement mit 5 voreingestellten Programmen: Suppen, Smoothies, Green Smoothies, Pürees und trockene Zutaten
    •     5 Geschwindigkeitsstufen
    •     Impuls-/Ice-Crush-Funktion
    •     Einzigartiger, spülmaschinenfester Trilobe-Standmixeraufsatz (1,8  l Fassungsvermögen) aus hochwertigem Tritan-Kunststoff
    •     4-flügeliges Edelstahlmesser
    •     Sicherheitsverriegelung am Sockel
    •     Anti-Rutsch-Füße
    •     Kabelaufwicklung
    •     Oberfläche aus hochwertigem Edelstahl mit Kunststoffapplikationen
    •     2 Jahre Garantie + 1 Jahr Extra-Garantie bei Onlineregistrierung
    •     Max. Umdrehungen pro Minute: 27.600
    •     1,4 PS-Motor
    •     1.000 Watt

Die Performance Pro Serie überzeugt mit starker Leistung und hervorragenden Ergebnissen. Damit passt die Serie mit ihrem futuristischen und praktischen Design sowie ihrem digitalen Bedienelement in jede Küche, die nach Leistungsstärke verlangt.


Performance PRO Trilobe Jug

Im patentierten Mixbehälter, der aus hochwertigem Tritan-Kunststoff hergestellt ist, werden die Zutaten dank der strömungstechnisch optimierten Form effizienter zum Messer geführt. Das einzigartige Design des Standmixeraufsatzes garantiert eine erhöhte Leistungsfähigkeit beim Mixen. In Kombination mit dem vierflügeligen Edelstahlmesser wird eine starke Zirkulation der Zutaten ermöglicht und so eine optimale Strömung erzeugt. Selbst bei widerstandsfähigen Fasern oder härteren Zutaten werden stets homogene und perfekte Ergebnisse erzielt!

Performance PRO 5 Speed Settings

Als cleverer Küchenhelfer verfügt der Performance Pro Standmixer über 5 Geschwindigkeitsstufen oder 5 voreingestellte Programme. So gibt es unter anderem ein Green Smoothie Programm für die trendigen Getränke, die damit noch besser schmecken!

(Quelle: http://de.russellhobbs.com/russell-hobbs-products/food-preparation/blenders/performance-jug-blender-22260-56.html)



Mein bisheriger "Platzhirsch"- der KitchenAid - ist seit der Hobbs da ist etwas "klein"lauter geworden. Dabei muss man erstmal sehen... Sprüche über Größe und so spare ich mir hier mal. ;)
Es wird auch noch kleine Wettbewerbe zwischen den beiden geben.

Was ich zum Russell Hobbs Performance Pro sage, folgt noch... jetzt erstmal lecker Drinks:

Frozen Strawberry Margaritas:

Zutaten für 2 Personen:

200 g gefrorene Erdbeeren
80 ml Tequila
50 ml Zitronensaft
Brauner Zucker nach Gusto

Alles in den Perfomance Pro Mixer geben und erst auf der ersten Stufe anmixen und dann die Smoothie-Taste bis zur gewünschten Sämigkeit pürieren.



Skål!
Eure
Tanja