Sonntag, 23. Juni 2013

Heidelbeer-Quark-Kuchen (lowCarb)

Hallo da draußen,

ich bin gerade dabei wieder in die Spur zu kommen. Keine Bierzapfanlage lockt mehr und seit dieser Woche bin ich endlich mal wieder vollständig gesund. Jetzt heißt es wieder low carb und Bewegung. Bis zum Urlaub sind es nun mehr nur noch Wochen und nicht Monate und wir wollen doch in Badezeugs gut aussehen oder? :)

In der G+ Community Abnehmen: Schlank d. Ernährung/Diät, Sport/Fitness in der ich Moderatorin sein darf (im Übrigen die erfolgreichste Com zu diesem Thema bei Google+) habe ich ein schönes Rezept gefunden. Nicht kalorien- aber kohlenhydratarm. Für sonntags geht das mal...:


Zutaten:

Für den Teig:
5 Eier
50 gr. Kokosmehl
2 EL VCO flüssig (Kokosöl)
2-3 tl Backpulver
2 EL Joghurt (oder Kokosmilch)
Süße nach Wahl (ich hatte Flüssigsüße für 50 g Zucker)

Für die Creme:
200 gr. Sahne
200 gr. Quark 20%
Süße nach Wahl
2 Äpfel
1/2 TL Vanillepulver (ohne Zucker) optional (meine Version)
etw. Mineralwasser

Zubereitung:

Eier schaumig schlagen, dann das geschmolzene Kokosöl und Joghurt bzw. Kokosmilch dazugeben und verrühren.
Kokosmehl mit Backpulver und Süße (wenn z.B. Sukrin) verrühren und unter den Teig rühren. Wenn Flüssigsüße verwendet wird, erst nach dem Verrühren zugeben.
Dann dünn auf ein Blech streichen, ca. 1-1,5 cm dick. Für ca. 20 - 30 Minuten (je nach Dicke) im Backhofen bei 180° Ober- und Unterhitze backen. Stäbchenprobe!!

Währenddessen die Äpfel schälen, entkernen und klein schneiden. Die Apfelstücke mit etwas VCO und etwas Zimt in einem Topf weichdünsten.

Sahne mit Süße und ggf. Vanille steif schlagen. Quark mit etwas Mineralwasser cremig rühren. Die Sahne unter den Quark rühren, die Äpfel unter den Quark heben und Kalt stellen.


Wenn der Boden abgekühlt ist, vorsichtig in der Mitte halbieren (ggf. in 2 Teile schneiden wegen der Größe), dann die untere Hälfte mit der Creme bestreichen, den Deckel auflegen und den Rest der Creme verstreichen. Am besten über Nacht kalt stellen.

Wie ihr sehen könnt, habe ich Heidelbeeren statt Äpfel genommen.

Bon Appetit!
Eure
Tanja

Kommentare:

  1. mmmh schaut gut aus, und dann noch geeignet für die schlanke linie, danke werde ich probieren. L.G. Ulrike

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Ulrike,
    vielen lieben Dank! Viel Spaß beim ausprobieren!
    LG Tanja

    AntwortenLöschen

Schreibt mir was Nettes: :)