Samstag, 29. Dezember 2012

Rindsgulasch von Alfons Schuhbeck (HomeCooker)

Gestern war die letzte "Lanz kocht" Sendung, die ich immer mal gerne angeschaut habe. :-(

Herr Schuhbeck hatte ein Gulasch zum Abschied gemacht, welches bei uns so das Wasser im Mund zusammenlaufen ließ, dass wir heute Gulasch vom Metzger besorgt haben.

Zutaten für 4 Personen:

1/2 Bio-Zitrone
1 kg Rindfleisch aus der Schulter
1 kg Zwiebeln
1 Schote Paprika, rot
2 EL Öl
1 EL Tomatenmark
1 l Hühnerbrühe
2 Zehen Knoblauch
1 TL Kümmelsamen
1 TL Majoran, getrocknet
1/2 TL Paprikapulver, edelsüß
            Chilipulver, mild
            Salz

Das Rindfleisch von Fett und groben Sehnen befreien und in drei Zentimeter große Würfel schneiden. Den HomeCooker auf 250 Grad aufheizen. Öl darin erhitzen.


Das Fleisch in 2 Portionen ohne Rührarm anbraten lassen und wieder herausnehmen.

Die Zwiebel schälen, halbieren und durch den Schneideturm (Einsatz für feine Scheiben) direkt in den Topf "jagen" und glasig dünsten.


Das Tomatenmark unterrühren und etwas mitdünsten.



Das Fleisch wieder dazu geben, Paprika durch den Schneideturm "dazu schnibbeln" und die Brühe angießen. Das Fleisch soll gerade bedeckt sein.


Den Deckel auf den HomeCooker geben, auf 110 Grad herunterschalten und 99 Min. eingeben. Wenn das Signal ertönt, den Deckel abnehmen und für weitere 99 Min. schmoren. Wenn das Signal wieder ertönt noch einmal für 42 Min. schmoren lassen (insg. 4 Std.). Das Gulasch soll nicht kochen. Jetzt kann man schon das Gulaschgewürz vorbereiten. Hierfür den Knoblauch würfeln, mit dem Kümmel, Majoran und der Zitronenschale fein hacken. Das Paprikapulver mit wenig Wasser glatt rühren. Am Ende der Garzeit das angerührte Paprikapulver und das Gulaschgewürz in das Gulasch rühren. 5 bis 10 Min. ziehen lassen und mit Salz und Chilipulver abschmecken.


Alfons Schuhbeck hatte dazu Speckknödel. Es passen aber auch Bandnudeln und Gurkensalat dazu. Wir hatten es mit einem guten Stück Dinkel-Bauern-Brot. Die Würzung ist sehr speziell, vielleicht erst mal mit einer Prise abschmecken. Könnte sein, dass es nicht jedermanns Sache ist...

Bon Apptit!
Eure
Tanja

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Schreibt mir was Nettes: :)