Sonntag, 7. September 2014

Obazd is... ein schöner Sonntag im Süden

Mojito


Heute ist der letzte offizielle Test Tag für den Philips Avance 2 in 1 Stabmixer. Also habe ich noch schnell alle Sachen getestet, die ich mir so vorgestellt hatte.

Es gab eine super Salatsoße (a la Lafer) und ein schnelles Joghurt-Erdbeereis als Nachtisch. Das ist aber eine Geschichte, die morgen erzählt werden sollte, wenn auch zu spät. ;)

Heute möchte ich euch an unserem schönen Biergarten-Abend im eigenen Garten teilhaben lassen.

Nachmittags gab es erstmal einen "Tanja's Mojito" zum Laune machen:

Pro Glas:


1 Zweig Minze
Rohrzucker nach Geschmack
1 viertel Zitrone oder Limette
2 bis 4 cl weißer Rum
etwas Mineralwasser

Für den echten Mojito wird das Zitrus-Werk nur ausgepresst, aber ich gebe gerne alles dazu und zerstösel es, damit auch die ätherischen Öle zum Zuge kommen. Also beim "Tanja's" Zitronen oder Limetten Viertel mit braunem Zucker und Minze mit dem Stösel zerdrücken, Crushed Ice dazugeben und mit weißem Rum und etwas Mineralwasser auffüllen. Eigentlich reichen auch normale Eiswürfel, die halten auch länger. Ich wollte nur mal die Crushed Ice Funktion mit meinem Philips Avance 2 in 1 Stabmixer testen.

Der Stabmixer tut sich etwas schwer, wie ich finde. Er macht viel Lärm, bekommt aber letztendlich das Eis schon gehäckselt. Für ein bis zwei Drinks ist das wohl o.k., aber für mehr würde ich eine andere Lösung wählen.

Die Drinks waren aber auf jeden Fall genial! :)

Bayrische Brotzeit de luxe


Schön relaxed geht es dann in den Abend... das Wetter mild und die Terrasse noch bestuhlt und wir haben eine leckere bayerische Brotzeit parat.

Zutaten für 4 - 5 Personen:


300 g Brie
100 g Butter
100 g Frischkäse
2 EL "Obazd is" von Herbaria
1 Schalotte
einen kräftigen Schluck Helles Bier
etwas Schnittlauch
Laugengebäck
Bauernbrot
1 Rettich (Radi)

Für den Obazdn einfach alle Zutaten, außer der Schalotte in einen hohen Becher und mit dem Philips Avance 2 in 1 Stabmixer mixen und mit dem Hellen geschmeidig mischen. Gelingt mir mit dem Philips Stabmixer bisher am besten.

Die Schalotte mit dem Chopper ganz fein hacken und unter den Obazdn mischen.

Den Rettich mit einem Hobel (ich habe den "Spiralo" von Lurch) zu einer Spirale hobeln und mit Fleur de sel aus der Mühle, Laugengebäck und Bauernbrot servieren.

Da brauchst du sonst nix mehr... :)

Dazu gibt es dann Paulaner Münchner Hell oder vergleichbares, bis es dunkel wird... Gsundheit! :)

An Guadn meine Lieben!
Eure
Tanja

Kommentare:

  1. Obadzda ohne Camembert? Camembert mag ich nämlich nicht, allerdings bin ich auch kein großer Freund von Brie. Sieht aber lecker aus. Liebe Grüße, Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na Brie ist ja Camembert... Nur eben ein Torten Stück vom Ganzen. Lg

      Löschen
  2. na dann lass es dir schmecken!
    liebe montagsgruesse!

    AntwortenLöschen
  3. Huhu Taaaaanja :D
    Mensch, ich werd verrückt bei Euch! Oder lese ich einfach immer zur falschen Zeit?? Jedes Mal wenn ich Dich und in neuester Zeit auch Kerstin besuche, bekomm ich Hunger und könnte Berge verschlingen...
    Ich finde Euren Stabmixer einfach klasse! Naja, nicht nur den, auch die Mädels dahinter, die diese tollen Sachen damit zaubern :D

    Liebe Grüße und weiterhin viel Spaß damit,
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallohoo Sabine,
      du bist ja lieb, solche netten Worte... das geht runter wie Öl! Vielen Dank!
      Tja, und das mit dem Berge verschlingen... so etwas in der Art habe ich schon im Schilde geführt, als ich einen foodblog machen wollte. ;))
      Da musste jetzt durch. :D
      Liebe Grüße
      Tanja

      Löschen

Schreibt mir was Nettes: :)