Mittwoch, 3. September 2014

Rosmarinkartoffeln und Auberginenmus (Frank Rosin)

Frisches Rosmarin aus dem Garten und ein neuer Mixstab von Philips


Daraus kann man was machen, wenn man noch Auberginen und Avocados zu Hause hat. Da wir in letzter Zeit vegetarisch unterwegs sind, mache ich ein Blech Rosmarinkartoffeln (der Rest Möhren, der hier noch steht, darf natürlich auch mit) und im "2.Stock" des Backofens, die "Rose" Aubergine nach Frank Rosin.

Auberginenmus "Rose"


Hierfür werden 2 Auberginen halbiert und mit der Schnittseite auf grobes Meersalz (oder Fleur de Sel) auf ein Backblech gelegt.

Bei 180 Grad Umluft für 30 Minuten backen. Eine Zwiebel und Knoblauch im Chopper (oder von Hand) würfeln und in Olivenöl andünsten die gegarten Auberginen auskratzen und kurz mitdünsten. 

Etwas Parmesan dazu und lecker!

Ich püriere das jetzt noch alles - was im Original nicht so gedacht ist. Aber ich muss einfach alles was geht mit, meinem Philips Avance 2 in 1 Stabmixer pürieren. :) Bevor man die Auberginen auskratzt, sehr sorgfältig das Salz entfernen, da es sonst zu salzig wird....
War als Dip zu dem Röstgemüse gedacht, schmeckt aber so kräftig, dass wir es uns eher zu einem schönen, krossen Baguette vorstellen können.


Rosmarinkartoffeln


1 kg Kartoffeln
(500 g Möhren)
4 EL Olivenöl
1 EL Zitronensaft
Meersalz
Pfeffer

Waschen, schälen und in Spalten schneiden. Den Rosmarin wollte ich eigentlich im Blitz-Hacker zerbröseln lassen, das packt er aber nicht, der Gute. Wahrscheinlich sind die Nadeln zu frisch. Auf jeden Fall nun in einer Schüssel die Kartoffelspalten mit Olivenöl, Salz, Pfeffer, Rosmarin und Zitrone mischen.

Umluft 180° C (vorgeheizt) für 30 Minuten zu den Auberginen packen.

Und weil's so schön ist, mixe ich mir noch schnell meine Avocados... :)


Guacamole


2 Avocados
2 Knobi-Zehen
1/2 Limette
Salz, Pfeffer, Chili
Tomatenwürfel
etwas Schmand

Das alles (außer die Tomatenwürfel) einfach mit dem Stabmixer pürieren und kaltstellen. Die Tomatenwürfel anschließend untermengen.
Das war auch als Dip gedacht, aber den heben wir uns, ganz klassisch, für die Nachos auf.

Mit dem Stabmixer macht es wirklich Spaß und gerade der Blitz-Hacker ist unglaublich hilfreich.

Bei Gelegenheit stelle ich euch das gute Stück mal genauer vor:



Aber für heute bleibt mir nur ein herzliches
Bon Appetit!
Eure
Tanja

Kommentare:

  1. Mit Auberginen kannst du mich nicht locken, aber von den Kartoffeln hätte ich gerne etwas :-) Liebe Grüße, Kerstin

    AntwortenLöschen
  2. eine klasse idee und ich liebe rosemarinkartoffeln!
    liebe gruesse!

    AntwortenLöschen

Schreibt mir was Nettes: :)