Dienstag, 23. Juli 2013

Meine Bewertung Philips SoupMaker

Eigentlich weiß schon jeder, der ab und zu in mein Blog reinschaut, dass ich ohne meinen Philips SoupMaker praktisch beinahe nicht mehr leben kann. Ich bin, wenn ich es genau nehme, sogar noch mehr begeistert, als über den HomeCooker.

Für alle "Frischlinge"... hier eine Hersteller-Zusammenfassung:

Gesund. Köstlich. Selbst gemacht.

Der Philips SoupMaker hat 5 voreingestellte Programme für ultimative Vielseitigkeit. Er kann glatte
Suppe, Suppen mit Stückchen, Kompott und Smoothies zubereiten. Sie können ihn auch als normalen
Mixer verwenden. Nie war es einfacher, Ihre hausgemachten Lieblings-Rezepte zuzubereiten!
Sofort perfekte Ergebnisse
• Bereiten Sie innerhalb von 20 Minuten Ihre Lieblingssuppe zu.
• 990 W Leistung
• Robuster Edelstahlbecher
Maximale Vielseitigkeit
• Ein Rezeptbuch mit inspirierenden Rezepten ist im Lieferumfang enthalten
• Heißes und kaltes Pürieren von Suppen, Kompotten, Smoothies und mehr.
• Zusätzliche Funktion für manuelles Mixen für perfekte Ergebnisse
Einfach mühelos
• Großes 1,2 l Gefäß für 4 Portionen
• Einfache Reinigung
• Hält bis zu 40 Minuten lang warm
• Einfache Benutzeroberfläche mit 5 vordefinierten Einstellungen
• Kein Rühren und Nachschauen während des Kochens erforderlich

Eine Bewertung ist deshalb eigentlich schon längst überfällig... Gestern wurde meine Bewertung bei Philips freigeschaltet.

Von den Philips Produkten bin ich sowieso schon Fan, aber der SoupMaker hat mich umgehauen!
Es gibt wohl keine Suppe, die nicht schmeckt! Mit dem SoupMaker habe ich zumindest keine schlechte Suppe hinbekommen.
Man würfelt einfach die Zutaten (Gemüse) grob und gibt Flüssigkeit bis zur min. Anzeige dazu, schließt den Deckel, wählt die Menüfunktion für feine Suppen, grobe Suppen, Kompott oder Smoothies, drückt auf Start und wartet einfach ab. Keine Zusatzstoffe, alle natürlichen Zutaten bleiben drin, und es schmeckt!
Feine Suppen haben wir schon Liter-weise hergestellt, die nach 25 Minuten mit einem Signalton zum Essen riefen. Sogar meine absoluten Lieblingssuppen konnte der SoupMaker an Konsistenz noch toppen! So fein püriert nicht mal mein Blender.
Wenn man zuletzt noch abschmecken muss, dann kann man kurz auch auf manuelles Pürieren drücken, um alles optimal zu vermischen.
Apfelmus ist mir darin genauso gelungen, wie Sellerie-Püree.
Der SoupMaker kommt mit uns in den Urlaub, weil wir ihn da schon nicht mehr missen möchten!
Die Menge reicht aus für 4 Personen als Vorspeise oder 2 - 3 Personen als Hauptspeise.

Der Philips SoupMaker erhält eine 1 mit *! :)

Meine Bewertung bei Philips: Tanja42 bei Philips

Viele Grüße!
Eure
Tanja

Kommentare:

  1. Na das ist ja mal ein geschicktes Teilchen :D
    Ich bin nur nicht ganz so ein Suppenkasper und mein Mann schon gleich garnicht.

    LG Brigitte

    AntwortenLöschen
  2. Ich auch nicht.... und ich habe erlebt und von noch anderen gehört, dass man damit zum Suppenkasper wird! :)) LG

    AntwortenLöschen

Schreibt mir was Nettes: :)