Montag, 14. Oktober 2013

Apfelkuchen „upside down"

Gerade ist Apfelzeit, mit Äpfeln, die mir leise zurufen: "Back mich!" :)
Auf dem Wochenmarkt waren ganz knallrote Äpfel, deren Schale wir natürlich dran lassen, wäre doch zu schade! Eigentlich werden die Äpfel für dieses Rezept jedoch geschält - wenn ihr mögt.

Zutaten

140 g Butter
200 g Zucker
1Pck. Vanille-Zucker
2 Eier
1 TL Zitronenabrieb
125 g Mehl
75 g Speisestärke
2 TL Backpulver
1/2 TL Zimt
750 g säuerliche Äpfel
1 Pck. klarer Tortenguss
1/4 l Apfelsaft

  1. 100 g weiche Butter, 150 g Zucker und Vanillezucker cremig schlagen. Eier nach und nach unterrühren. Abrieb, Mehl, Speisestärke, Backpulver unterrühren. Rest Butter zerlassen. Den Boden einer Springform (26 cm) mit Backpapier auslegen, flüssige Butter darin verstreichen. Rest Zucker mit Zimt mischen, auf die Butter streuen.
  2. Ofen auf 180°C vorheizen. Äpfel entkernen und in Scheiben schneiden. Den Boden mit einer Schicht Äpfel auslegen. Vorgang wiederholen. Teig einfüllen, 45 Minuten backen, abkühlen lassen, stürzen. Tortenguss nach Packungsanweisung mit Saft anrühren, über den Kuchen gießen, fest werden lassen.
(Quelle: TV-für mich)

Bon Appetit!
Eure
Tanja

Kommentare:

  1. Hallo Tanja,

    wow, der Kuchen sieht sooo lecker aus!
    Wo wohnst Du noch gleich? ;-)
    Wenn ich öfters solch tolle Rezepte finde, verwandle ich mich vielleicht doch noch in eine Küchen- Queen...

    Liebe Grüße und iß doch bitte ein Stück für mich mit...
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sabine,
      das freut mich, dass er gefällt....! :)
      Wenn du ihn nach backen solltest, kannst ja kurz bescheid geben, ob er schmeckt.
      LG Tanja

      Löschen
  2. hier sieht es ja wieder lecker aus!
    gglg

    AntwortenLöschen
  3. Oh...lecker!!!!
    Komme gerne zum Testen :-D
    Liebe Grüße
    Diana

    AntwortenLöschen

Schreibt mir was Nettes: :)