Sonntag, 3. März 2013

Eggs Benedict

Ich habe ein Ei pochiert!

Gestern ist die neue LECKER ins Haus geschneit, wieder mal mit herrlichen Rezepten. Besonders angetan hat es mir das Egg Benedict. Der Waldorf Astoria Frühstücksklassiker hat mit Eiweißbrot kombiniert auch das Zeug zum Abendbrot.

Für 4 Personen:

2 frische Eigelb und 4 frische Eier
1 - 2 TL Zitronensaft
Salz, Pfeffer
120 g Butter
1 EL Crème fraîche
4 Scheiben Eiweißbrot (eigentlich 2 Toasties)
4 schöne, saftige Scheiben gekochten Schinken
4 Tomaten (habe ich dazu erfunden, weil ich immer etwas frisches brauche)
3 EL Essig

Für die Hollandaise Eigelbe mit Zitronensaft und Salz kräftig verrühren. Butter schmelzen und in einem dünnen Strahl zu dem Eigelbmix geben. Salzen, Pfeffern und mit 1 EL Crème fraîche verrühren. Erwärmen (nicht kochen!) und warmhalten.

2 l Wasser zum Kochen bringen und die 3 EL Essig hineingeben. Die 4 Eier in 4 Tassen schlagen, damit sie nachher schnell nacheinander in das siedende Wasser gegeben werden können.

Wenn das Wasser kocht herunterschalten. Das Wasser darf nur noch sieden. Jetzt kommt Trick 17 von Steffen Henssler: Mit einem Löffel im Wasser rühren, damit ein Strudel entsteht und die Eier nacheinander aus der Tasse ins Wasser gleiten lassen. 2 - 4 Minuten ziehen lassen, bis das Eiweiß fest ist und mit einer Schaumkelle aus dem Wasser nehmen. Auf einem Sieb abtropfen lassen.

Den Schinken auf dem Brot verteilen. Tomaten in Scheiben darauflegen. Die pochierten Eier drauf und mit der Sauce Hollandaise übergießen.

Ein Träumchen! Pochierte Eier gehen schneller als gekochte oder Spiegeleier und man hat ein wunderbar leckeres und cremiges Eidotter-Sößchen, dass sich auf dem Teller verteilt. Die gibt es sicher nun öfter, auch gerne ohne Sauce Hollandaise...

Bon Appetit!

Eure
Tanja

Kommentare:

  1. Ohhhh... Du hast sie gemacht!!! :)

    Sauce Hollandaise ist eh schon LowCarb? Das wusste ich nicht...

    Wir hatten die damals mit Kartoffeln...

    AntwortenLöschen
  2. Für die Eggs Benedict gibt es übrigens auch einen extra Topf, damit brauchst du den Strudel nicht... aber der Tipp ist gut! :)

    AntwortenLöschen
  3. Hi Marc, Sauce Hollandaise ist praktisch nur Eigelb und Butter, mit etwas Zitronensaft und Salz und Pfeffer... low carb, nicht kcal-arm! :)
    Ja, von den Töpfchen habe ich gehört, sollen aber nicht billig sein. Ich bleibe lieber bei meiner Methode. Was Henssler sagt, das mach ich auch! ;)

    AntwortenLöschen
  4. Mhmm..das hätte ich jetzt gerne zum Frühstück :-) sieht zum reinbeißen aus!

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Bea, bis auf die Hollandaise fast ein Irish Breakfast. Ei und Tomate schmeckt immer... :) LG

    AntwortenLöschen

Schreibt mir was Nettes: :)