Dienstag, 17. Mai 2016

Bärlauchpesto

Uah, bin noch ganz müde. Kind hat Ferien und Mama liest fast bis in die Morgenstunden (muss ja nicht aufstehen) und nun ist mein Rythmus schon im Eimer und ich könnte nur schlafen.

Aber es warten ja noch ein paar Rezepte mit dem Russell Hobbs Standmixer auf Niederschrift. Wisst ihr was? Ich mach mir jetzt schnell einen Power-Smoothie mit Traubenzucker und Matcha-Tee und schreibe dann weiter.

Wozu hab ich das Ding denn? ;) Bis gleich... *wump* Power ist angeknipst und schmeckt sogar. Rezept gibt es noch, aber jetzt erstmal zum Bärlauchpesto.

Zutaten:

1 großes Bund Bärlauch
1 Knobi-Zehe
1 kleine Handvoll Pinienkerne (fettfrei geröstet)
2 - 3 EL Parmesan
Olivenöl
Salz, Pfeffer
1 Spritzer Zitrone



Als erstes mal den Parmesan mit der Funktion für Trockene Zutaten pulverisieren.




Die Pinienkerne leicht anrösten.



Alle Zutaten in den Performance Pro geben und mit der Püree-Funktion mixen.



Man muss mit einem weichen, sehr flexiblen (bei IKEA gibts die günstig) Teigschaber den Parmesan aus der Rille kratzen.



Soviel Öl dazu geben, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.




Fertig ist ein wirklich leckeres Pesto. Es hat eine sehr feine Konsistenz. Wer es gröber mag, muss evtl. früher aufhören zu mixen. Aber bis er alle Bärlauchblätter erwischt hatte, stand die Konsistenz schon fest.


Geschmeckt hat es aber in jedem Fall. Bisschen Parmesan frisch drüber... mmmh!


Bon Appetit!
Eure
Tanja

Kommentare:

  1. hey, ich liebe dieses pesto, war jedoch zu faul, bärlauch sammeln zu gehen :(.
    liebe grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du sammelst selbst? Resepekt... ich hab's gekauft. Ich möchte mal einen im Garten anbauen. LG

      Löschen
  2. Hallo Tanja, lecker sieht es aus, ich liebe Bärlauch!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Antje... danke. Ich mag den auch, muss man ausnutzen, wenn er Saison hat. :) LG

      Löschen

Schreibt mir was Nettes: :)