Samstag, 12. Januar 2013

Kokos-Pralinen (ähnlich Raffaelo) im HomeCooker

Diese Woche habe ich mal wieder meinen Termin für die Hypo vergessen. Aber ich habe mir angewöhnt, die Sprechstundenhilfen mit Pralinen zu bestechen, damit sie mich wieder lieb haben. :)) Heute mache ich eine Art Raffaelo... hoffentlich wird's was!

Zutaten für ca. 18 Pralinen:

50 ml Kokoscreme
50 g Palmin
150 g weiße Kuvertüre
30 geschälte Mandelkerne
Kokosraspeln

Pralinenformen*

Zubereitung:

1 Dose mit Kokosmilch öffnen – nicht schütteln! – und vorsichtig 50 ml der dicken Kokoscreme abschöpfen.

Kokoscreme, Palmin und Kuvertüre im HomeCooker bei 40 Grad schmelzen. Die wird durch die Kokoscreme etwas krisselig, aber mit einem Schneebesen, sobald alles geschmolzen ist, bekommt man das wieder in den Griff.

Ich benutze Pralinenformen, in die ich etwas Kokosraspeln streue.


Die Schokoladenmasse braucht etwa 20 Minuten. In der Zeit häute ich die Mandeln. Kochendes Wasser über die Mandeln geben und für 10 Minuten stehen lassen. Anschließend kann man die Mandeln aus dem Häutchen drücken.


Die geschmolzene Schokolade in die Formen schütten und die "nackigen" Mandeln in die Mitte drücken. Mit etwas Kokosraspeln bedecken.



Und jetzt erkalten lassen. Bei uns hat es heute den ganzen Tag geschneit und im Moment - 2,6 Grad. Für ganz kurze Zeit darf man sie auch mal rausstellen. Aber nicht zu lange. Besser ist es, wenn die Schokolade langsam abkühlt.

Die Form kurz in heißes Wasser tauchen und die Pralinen vorsichtig aus der Form stülpen oder drücken.


*Wer keine Pralinenformen hat, kann die Kokos-Trüffelmasse kalt stellen, bis sie formbar ist, die Mandel in die Mitte drücken und dann in der Hand zu Kugeln formen, evtl. in noch etwas Kuvertüre tauchen, abtropfen lassen und auf einem Gitter hin und her rollen, um den typischen Trüffel-Effekt zu erzielen. Oder du rollst sie nach dem Eintauchen in die  Kuvertüre noch durch Kokosrapseln.

Im Kühlschrank gelagert sind sie auch 1-2 Wochen haltbar, auch wenn sie selten so lange halten.

Hier habe ich mir die Anregung geholt.

Bon Appetit!

Eure
Tanja

Kommentare:

  1. hi haette das als Chefkoch nicht besser machen koennen danke fuer deine tolle Idee lg Herbert

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Herbert, vielen lieben Dank! Das freut mich sehr!
    Viel Spaß beim Nachmachen... LG Tanja

    AntwortenLöschen
  3. mhh...selbstegemachte Kokos Pralinen. So ähnliche hab ich auch schon mal gemacht nur mit Rum drin. Schmecken wirklich toll. Kokos und weiße Schokolade mit Mandeln im Kern kann ja auch nur toll sein.

    Ich würde dich gerne dazu einladen, dir unsere Foodblog-Community www.kuechenplausch.de anzuschauen! Es ist eine Community für Foodies rund um das Thema Essen. Du kannst deine Rezepte verlinken, neue Blogs entdecken, neue Foodies kennen lernen, Ideen und Kreationen anderer entdecken und dich mit anderen Austauschen.

    Außerdem soll unsere Seite mit der Zeit ein großes Rezepteverzeichniss für Rezepte von hunderten Foodblogs werden. So dass man die Rezepte von vielen verschiedenen Blogs auf einer Seite durchsuchen kann, die Rezepte werden jedoch nur verlinkt, so dass der Traffic sowie der Inhalt immer bei dem Blogger bleibt. :)

    Ich würde mich sehr freuen, wenn ich dich und deinen Blog bald bei uns begrüßen dürfte.

    Liebe Grüße
    Isabell

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Isabell,

    erst einmal Entschuldigung, dein Kommentar hing bei mir in der Moderation fest. Natürlich schaue ich bei euch vorbei... vielen, lieben Dank für die Einladung! :)

    Also bis bald!
    LG Tanja

    AntwortenLöschen

Schreibt mir was Nettes: :)